Wallonisch-Niederländische Kirche, Hanau

Wallonisch-Niederländische Kirche, Hanau
©

Baujahr: 1608
Geo-Koordinaten: (Kartenansicht)
Breite 50° 7' 48.000" (50.1300000000)
Länge 8° 54' 56.880" (8.9158000000)
Die Wallonisch-Niederländische Kirche in Hanau war eine Doppelkirche für Religionsgeflüchtete aus Frankreich und den spanischen Niederlanden. Gegründet wurde sie durch Graf Philipp Ludwig II. von Hanau-Münzenberg um das Jahr 1608. Ihm ist ein Denkmal gewidmet, das vor dem Gebäudekomplex aufgestellt ist.

Heute ist hier die wallonische Kirche nur noch als Ruine erhalten, während die niederländische Kirchenhälfte nach der Zerstörung des Zweiten Weltkriegs wieder aufgebaut wurde.

Der rundliche Kirchenbau beherbergt einen hellen Innenraum mit moderner Ausstattung und hohen Fenstern im Bereich der Empore. Die Decke ziert ein Gemälde einer Palme, des Wappenbildes im Siegel der Wallonisch-Niederländischen Gemeinde.

Anfahrt:
Gärtnerstraße 14
63450 Hanau

Weitere Sehenswürdigkeiten Hanau

Ortsinformationen:

Hanau
Die Brüder-Grimm-Stadt Hanau im Landkreis Main-Kinzig-Kreis des Bundeslandes Hessen. Hanau besitzt eine starke Industrie und große Gewerbegebiete, ...
 
Kartenansicht / Lage