Marienkirche, Hanau

Marienkirche, Hanau
©

Baujahr: 1303 - 15. Jahrhundert
Geo-Koordinaten: (Kartenansicht)
Breite 50° 8' 11.760" (50.1366000000)
Länge 8° 55' 6.600" (8.9185000000)
Die Marienkirche in Hanau ging aus einer romanischen Kapelle hervor, die bereits zur Stadterhebung im Jahr 1303 existierte. Heute besitzt die wesentlich größere Kirche im Zentrum der Altstadt ein prachtvolles gotisches Kreuzrippengewölbe.

Die während des 15. Jahrhunderts erweiterte Kirche neben dem Deutschen Goldschmiedehaus wurde während des Zweiten Weltkriegs zerstört, nur die Umfassungsmauern und das Gewölbe des Chores blieben erhalten.

Seit ihrem Wiederaufbau prägen ihr auffälliger Turm und der schöne Chor wieder das Bild der historischen Altstadt Hanaus.

In ihrem Inneren liegt die Gruft des Hanauer Grafenhauses und ihre Grabdenkmäler, von denen allerdings auch wichtige Stücke zerstört wurden. In der Laurentiuskapelle ist das Fresco des Heiligen Laurentius und am Chorbogen das Epitaph der Adriana von Nassau-Dillenburg (1449–1477) zu sehen. Der Altar ist als Tisch gestaltet.

Anfahrt:
Am Goldschmiedehaus 1
63450 Hanau
Weitere Infos: www.stadtkirchengemeinde-hanau.de

Weitere Sehenswürdigkeiten Hanau

Ortsinformationen:

Hanau
Die Brüder-Grimm-Stadt Hanau im Landkreis Main-Kinzig-Kreis des Bundeslandes Hessen. Hanau besitzt eine starke Industrie und große Gewerbegebiete, ...
 
Kartenansicht / Lage