Hexenturm, Idstein

Hexenturm, Idstein
© Stefan Wiegand / hotel-zentrale.de

Baujahr: 1449
Geo-Koordinaten: (Kartenansicht)
Breite 50° 13' 19.200" (50.2220000000)
Länge 8° 16' 6.600" (8.2685000000)
Der Hexenturm von Idstein ist der Bergfried der Burg Idstein und das Wahrzeichen der Stadt. Zudem ist er auch das älteste Gebäude der Stadt. In der Zeit zwischen 1449 und 1779 wurden hier insgesamt 21 Türme namentlich dokumentiert.

Sein Name geht jedoch nicht auf eine Funktion als Gefängnis zurück, sondern auf eine Gedenktafel an seiner Wand, die an die hingerichteten Frauen während der Hexenverfolgung erinnert. Die Stadt war in der Zeit um 1676 berüchtigt für ihre Hexenprozesse.

Der 42 Meter hohe Bergfried hat 3 Meter starke Mauern und einen Fachwerkanbau, der den Zugang zum Turm beherbergt. Die inneren Räume sind alle rund und in der untersten Ebene befindet sich das Verlies. In der breiteren Stelle ist oben ein Wehrgang untergebracht. In 32 Metern Höhe liegt die höchste Ebene über der Türmerwohnung. Durch ihre Fenster lässt es sich bis zum Westerwald blicken. Der Schlüssel kann in der Tourist-Info gegen ein Pfand entliehen werden.





Weitere Sehenswürdigkeiten Idstein

Rathaus, Idstein

Rathaus
Idstein

Burg, Idstein

Burg
Idstein

Residenzschloss, Idstein

Residenzschloss
Idstein

Schlossgarten, Idstein

Schlossgarten
Idstein

Alte Brücke, Idstein

Alte Brücke
Idstein

Ortsinformationen:

Idstein
Die Stadt Idstein liegt im Landkreis Rheingau-Taunus-Kreis des Bundeslandes Hessen. ...
 
Kartenansicht / Lage