Burg, Idstein

Burg, Idstein
© Stefan Wiegand / hotel-zentrale.de

Baujahr: 11. Jahrhundert
Geo-Koordinaten: (Kartenansicht)
Breite 50° 13' 18.480" (50.2218000000)
Länge 8° 16' 8.040" (8.2689000000)
Die Burg Idstein entstand während des 11. Jahrhunderts und ist eine zweigeteilte Höhenburg, bestehend aus dem Schlossbereich, der aus der ehemaligen Vorburg entstand und der Oberburg.

Die einzelnen Bauabschnitte der Burg und des späteren Schlosses sind heute noch gut zu sehen. Bereits seit dem 16. Jahrhundert dient die Oberburg als Verwaltungszentrum. Die lange Gebäudegruppe ist mit dem Rathaus verbunden und wurde ab dem Jahr 1565 errichtet.

Das massive Untergeschoss der Burg trägt Fachwerkgeschosse mit Erker und Schweifgiebel. Der Zugang erfolgt über das Torhaus im Süden, welches das nassauische Löwenwappen trägt. Eine 20 Meter lange Steinbrücke verbindet die Burganlage mit dem Schloss über den Halsgraben.

Auch der Hexenturm gehört als Bergfried zu der Burg und sicherte sie einst ab. Nach dem Umbau des Schlosses verlor die Burg allerdings ihre ursprüngliche Verteidigungsfunktion. Neben dem Halsgraben liegt zudem der Renaissancegarten.

Weitere Sehenswürdigkeiten Idstein

Ortsinformationen:

Idstein
Die Stadt Idstein liegt im Landkreis Rheingau-Taunus-Kreis des Bundeslandes Hessen. ...
 
Kartenansicht / Lage