Urlaub in Diepholz

Diepholz
© Hotel-Zentrale.de / B. Mett
(Kartenansicht)

Hier finden Sie Wissenswertes für Ihre Reise nach Diepholz
Zu den weiteren ortsbezogenen Infos:
Übersicht & Beschreibung | Sehenswürdigkeiten | Tourist-Info | Wetter | Hotels | Reisebüros | Stadtteile

Kennzahlen Diepholz:
Postleitzahl: 49356
Vorwahl: 05441
Einwohner: 17.580
Fläche: 104 km² / Seehöhe: 37 m
Bundesland: Niedersachsen
Autokennzeichen: DH / Landkreis: Diepholz
Regierungsbezirk: Hannover
Erste urkundliche Erwähnung: 12. Jahrhundert
Stadt- oder Gemeindewebsite: https://www.stadt-diepholz.de/
Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS): 03 2 51 012

Beschreibung Diepholz

Die Stadt Diepholz liegt als Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im Bundesland Niedersachsen.

In der Langen Straße liegt das beeindruckende Alte Rathaus von Diepholz wurde in den Jahren 1904/05 überwiegend im preußischen Stil erbaut. Heute beheimatet es einen Veranstaltungssaal im ehemaligen Ratssaal und ein Bierhaus. Die Erker, Türmchen und Fünfpasse im mittelalterlichen Stil und die Giebel und Bögen, die an Backstein-Gotik erinnern, prägen den imposanten Bau. In dem repräsentativen Ratssaal finden unter anderem verschiedene Veranstaltungen und Kunstausstellungen statt und in der Körstube werden Bier und Snacks serviert.

Die evangelische St. Nicolai Kirche ist eine klassizistische Saalkirche. Sie wurde in den Jahren 1802 bis 1806 errichtet und in ihrem Inneren sind der Altar, die Empore und auch die Orgel mit vergoldeten Applikationen geschmückt. Das Altarbild aus der norddeutschen Renaissance zeigt die Auferstehung Christi.

Das Schloss Diepholz entstand aus einer im Jahr 1233 erstmals erwähnten Wasserburg und in dem historischen Schlossturm ist heute ein Museum eingerichtet. Das Amtsgericht Diepholz entstand hier im Jahr 1852 und das Schloss ist umgeben von dem Schlosspark mit Rosengarten.

Am Freibad und in der Nähe des Schlossparks liegt auch der Müntepark mit Minigolfanlage.

Das Rittergut Falkenhardt ist ein Baudenkmal im gleichnamigen Stadtteil. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts nahm die Anlage ihren Anfang als Gutshof. Im Jahr 1619 wurde sie zum landständigen Rittergut und erhielt ihre auffälligen Türme Eingangsbereich im Jahr 1915. Heute beherbergt das Gut eine atmosphärische Eventlocation für Feiern und Veranstaltung wie "Weihnachten auf Falkenhardt".

Diepholz bietet mit dem Heimatmuseum im Schloss, dem Technikmuseum im Ortsteil Heede und dem Heimatmuseum Aschen mehrere Museen. Das Tourneetheater befindet sich im Schulzentrum und bietet Platz für rund 550 Besucher. Aufführungen des Kulturring Diepholz finden meist im Winterhalbjahr statt.

Zu den Kunstwerken, die sich öffentlich zugänglich in der Stadt zu finden sind, gehören etwa der Brunnen "Magnetfeld 86 - Countdown 9-0" von Hans-Albert Walter am Rathaus, der Gänsebrunnen von Karl-Heinz Friedrich oder der Münzer bei der Kreissparkasse oder die Diepholzer Gänse von Heike Walter und der Sumsestein sowie der Elefant aus Naturstein in der Lange Straße. An der Bundesstraße 51 am Ufer der Wätering befindet sich ein Skulpturenpfad mit mehreren Skulpturen.

Zu den beliebten Veranstaltungen der Stadt gehören das Oldtimertreffen beim Heimatmuseum Aschen, der Diepholzer Großmarkt auf dem Marktgelände, der Grafensonntag im Oktober mit Mittelaltermarkt um das Schloss und die verschiedenen Veranstaltungen im Rittergut Falkenhardt.

Bildergalerie Diepholz

Altes Rathaus, Diepholz.
Diepholz

Sehenswürdigkeiten Diepholz

Altes Rathaus, Diepholz

Altes Rathaus
Diepholz

Schloss, Diepholz

Schloss
Diepholz

Kartenansicht / Lage