Schloss, Diepholz

Schloss, Diepholz
©

Geo-Koordinaten: (Kartenansicht)
Breite 52° 36' 13.533" (52.6037591756)
Länge 8° 22' 20.561" (8.3723779891)
Das Schloss Diepholz entstand aus einer im Jahr 1233 erstmals erwähnten Wasserburg und in dem historischen Schlossturm ist heute ein Museum eingerichtet.

Nach einigen Zerstörungen durch Brände und Kriege wurde es mehrmals wieder aufgebaut. Während des Dreißigjährigen Krieges war es eine Burg, die im Jahr 1637 zerstört wurde und durch Herzog Christian Ludwig von Lüneburg-Celle um 1660 auf den Grundmauern wiederhergestellt. Dabei kam der Turm der Anlage zu seiner heutigen Gestalt und die Nebengebäude stammen aus der Zeit um 1837 und 1877.

Nachdem das Grafengeschlecht ausgestorben war, beherbergte das Schloss bis 1723 die Landdrosten, später auch Amtmänner und andere Beamte. Den Herzögen und Kurfürsten von Celle bzw. Hannover diente es als Jagdschloss.

Das Amtsgericht Diepholz entstand hier im Jahr 1852 und in den alten Rittersaal des Westflügels zog 1885 bis 1954 das Landratsamt ein.

Die ältesten Teile der Dreiflügelanlage mit quadratischem Grundriss sind der Nordflügel und der 43 Meter hohe Turm an der Nordseite mit einem Durchmesser von 11,60 Metern. Dieser besteht im unteren Bereich aus Granitquadern, darauf folgt ein Gurtgesims und ein zwölfseitiges Geschoss aus Backsteinen. Darüber liegt ein zurückspringendes Stockwerk aus Fachwerk aus der Zeit um 1660. Bedeckt ist er mit einer ausgeschweiften, schiefergedeckten Haube mit zierlichen Erkern und Wetterfahne.

Im Inneren des Turms liegt das "Museum im Schlossturm".

Das Schloss ist zudem umgeben von dem Schlosspark mit Rosengarten.

Anfahrt:
Lange Straße 32
49356 Diepholz

Weitere Sehenswürdigkeiten Diepholz

Ortsinformationen:

Diepholz
Die Stadt Diepholz liegt als Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im Bundesland Niedersachsen. In der Langen Straße liegt das beeindruckende Alte ...
 
Kartenansicht / Lage