Urlaub in Würzburg

Würzburg
© Tourismusverband Franken e.V. / FWL / Hub
(Kartenansicht)

Hier finden Sie Wissenswertes für Ihre Reise nach Würzburg
Zu den weiteren ortsbezogenen Infos:
Übersicht & Beschreibung | Sehenswürdigkeiten | Sport & Freizeit | Tourist-Info | Wellness & Relaxen | Weihnachtsmarkt | Lehrpfade | Wetter | Reise-News | Hotels | Pensionen | Businesshotels | Reisebüros | Stadtteile

Kennzahlen Würzburg:
Postleitzahl: 97070 97072 97074 97076 97078 97080 97082 97084
Vorwahl: 0931
Einwohner: 127.010
Fläche: 88 km² / Seehöhe: 175 m
Restaurants: 215 / Cafés: 76
Bundesland: Bayern
Autokennzeichen: WÜ / Landkreis: Kreisfreie Stadt
Regierungsbezirk: Unterfranken
Erste urkundliche Erwähnung: 704
Stadt- oder Gemeindewebsite: http://www.wuerzburg.de
Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS): 09 6 63 000

Beschreibung Würzburg

Die kreisfreie Stadt Würzburg im Bundesland Bayern bietet eine äußerst sehenswerte Altstadt und wurde mit dessen Residenz und Hofgarten ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.

Würzburg historisch:
- Um 1.000 v. Chr. keltische Fliehburg auf dem Marienberg
- Um 650 n. Chr. Fränk. Herzogensitz
- 689 Die iroschottischen Missionare Kilian, Kolonat und Totnan werden in Würzburg ermordet.
- 704 Würzburg wird erstmals urkundlich erwähnt
- 706 Weihe der Kirche auf dem Marienberg
- 742 Gründung des Bistums Würzburg
- 788 Erster Dombau
- 1156 Hochzeit Friedrich Barbarossas mit Beatrix von Burgund
- 1168 Friedrich Barbarossa bestätigt das fränkische Herzogtum
- 1525 Würzburg stellt sich im Bauernkrieg auf die Seite der Bauern
- 1573 - 1617 Regentschaft des Fürstbischofs Julius Echter von Mespelbrunn
- 1576 Gründung des Juliusspitals
- 1582 Gründung der Universität
- 1631 Eroberung der Stadt durch Gustav Adolf von Schweden
- 1720 Grundsteinlegung der Residenz
- 1802 Auflösung des Hochstifts durch die Säkularisation
- 1814 Würzburg wird bayerisch
- 1867 Würzburg verliert seine Festungseigenschaft, Anlage des Ringparks
- 1872 Der Würzburger Universitätsprofessor Dr. J. B. Schwab legt mit der Stiftung seiner Bücher den Grundstock zu einer Stadtbibliothek im Rathaus
- 1895 Wilhelm Conrad Röntgen entdeckt die nach ihm benannten Strahlen
- 1905 Max Heim stiftet 157 000 Goldmark zur Errichtung einer Volkslesehalle
- 1945 neunzigprozentige Zerstörung der Stadt bei einem Luftangriff
- 1970 Wiederaufbau der Altstadt weitestgehend abgeschlossen
- 1985 Eröffnung des Congress Centrums Würzburg
- 1991 Anschluß an das ICE-Netz
- 2002 Eröffnung des neuen Kunstmuseums im Kulturspeicher
- 2002 Die Stadtbücherei Würzburg wird zur "Besten Öffentlichen Bibliothek" gewählt, 2003 ist sie "BIX-Sieger" im nationalen Bibliotheksvergleich und erhält den 1. Platz des "Bayern-Online-Preises 2003"
- 2004 Würzburg feiert das 1300-jährige Stadtjubiläum mit vielen Veranstaltungen über das ganze Jahr
Quelle: Wuerzburg.de

UNESCO-Weltkulturgut in Würzburg:
Residenz
Residenzplatz und Hofgarten der Residenz
Festung Marienberg
Falkenhaus
Alte Mainbrücke
Alter Kranen, Kranenkai
Grafeneckart und Rathaus, Vierröhrenbrunnen
Höfe und Bürgerhäuser,
Hof Conti (Kardinal-Döpfner-Platz)
Alte Universität,
Neubaustraße / Domerschulstraße

Bildergalerie Würzburg

Weinparade am Dom in Würzburg.
Würzburg

Infos zur Region Franken

Franken
Franken eignet sich für allerlei Ausflugs- & Erlebniswünsche. Sie sind die fränkischen Städte für dessen kulturelle, architektonische und kulinarische ...
 

Infos zur Region Unterfranken

Unterfranken
Die Region Unterfranken besitzt historische Städte und Dörfer und glänzt mit ihren Kurorten. In Alzenau sind, zwischen der Mainebene und den Ausläufern ...
 

Sehenswürdigkeiten Würzburg

Bürgerspital, Würzburg

Bürgerspital
Würzburg

Dom St. Kilian, Würzburg

Dom St. Kilian
Würzburg

Residenz, Würzburg

Residenz
Würzburg

Kartenansicht / Lage