Dom St. Kilian, Würzburg

Dom St. Kilian, Würzburg
© Tourismusverband Franken e.V. / FWL / Hub

Baujahr: 1040 - 1237
Geo-Koordinaten: (Kartenansicht)
Breite 49° 47' 36.065" (49.7933513674)
Länge 9° 55' 55.335" (9.9320375919)
Die viertgrößte romanische Kirche Deutschlands.

Ein bedeutendes Werk der deutschen Baukunst zur Zeit der salischen Kaiser mit angebauter Schönbornkapelle ist der Dom St. Kilian in Würzburg (Altstadt).

Der Bau, aus der Zeit um 1040, brannte 1945 völlig aus. 1967 fand die Einweihung nach dem Wiederaufbau statt.

Der Innenraum wurde im Übrigen 1701-04 durch Pietro Magno im Hochbarock stuckiert.
Nach dem Wiederaufbau wurden die barocken Stuckdekorationen erhalten und durch Altar, das Sakramentshaus und das Chorgestühl 1966/68 von A. Schilling erweitert bzw. erneuert.

Anfahrt:
Domerpfarrgasse 10
97070 Würzburg

Weitere Infos: www.dom-wuerzburg.de

Weitere Sehenswürdigkeiten Würzburg

Bürgerspital, Würzburg

Bürgerspital
Würzburg

Residenz, Würzburg

Residenz
Würzburg

Ortsinformationen:

Würzburg
Die kreisfreie Stadt Würzburg im Bundesland Bayern bietet eine äußerst sehenswerte Altstadt und wurde mit dessen Residenz und Hofgarten ins UNESCO-Weltkulturerbe ...
 
Kartenansicht / Lage