Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Immenstadt - Länderinformation: Deutschland

G’schenkte Tage im Allgäu:
Die Ferienregion Alpsee-Grünten lockt mit Skigebieten, Käsespezialitäten und mystischen Orten

01.10.2010 10:19
Immenstadt im Allgäu - Alpenpanorama, phantastische Gipfel, imposante Naturphänomene: Was nach Hochglanzprospekt klingt, ist in der Ferienregion zwischen Alpsee und Grünten im Allgäu zuhause. „Wir zeigen Gästen aus aller Welt, wo es besonders schön ist - vor allem jetzt, da die Allgäuer Alpen in rotgoldenes Spätsommerlicht getaucht werden“, verspricht Sonja Oberbauer, Geschäftsführerin der Alpsee-Grünten Tourismus GmbH.

Zwischen „Wächter des Allgäus“ und Alpsee: Idyllische Lage mit Weitblick
Die Ferienregion Alpsee-Grünten liegt zwischen dem markanten Bergmassiv Grünten, dem so genannten „Wächter des Allgäus“, und dem Großen Alpsee bei Immenstadt und punktet mit fünf gastlichen Gemeinden, die blühend und schmuck ins grüne Bergland eingebettet sind. Jede für sich wartet mit ihrem eigenen Panoramaberg auf: „Die Aussichtsberge der Region geben den Blick frei ins Alpenvorland, das Illertal und die schroffen Gipfel des Allgäuer Bergmassivs. An sonnigen Tagen kann man bis zum Ammergebirge, Bodensee und in die Schweizer Berge blicken“, erzählt Sonja Oberbauer.

Verweilen, Genießen und Entdecken: Themenwege, Alpgenuss und Naturphänomene
Durch die zentrale Lage im Herzen des Allgäus sind berühmte Sehenswürdigkeiten ebenso schnell erreicht, wie große Skigebiete, das schroffe Hochgebirge sowie das idyllische Voralpenland. „Wer das Allgäuer Ambiente mit allen Sinnen genießen möchte, kommt beim Alpwandern auf seine Kosten: Im Land der Bergbauern schmecken Milch- und Käsespezialitäten nirgends echter als auf den Alp- und Sennhütten“, so Oberbauers Geheimtipp.

Acht Themenwege verbinden Naturerleben mit Wissen über Land und Leute am Wegesrand:
Der Erlebnisweg Alpenstadt in Sonthofen etwa ist mit ökologischem Kurpark, wildromantischem Ort der Stille, Adlerhorst und Tunnelführung auf drei Etappen zu meistern. Mit dem 400-jährigen Bergahorn im Gunzesrieder Tal, dem Malerwinkel bei Hinang oder dem Pestfriedhof in Vorderburg warten mystische Orte, Kraftquellen und geschichtsträchtige Plätze darauf, entdeckt zu werden. Das Leben von und mit der Natur vermitteln Naturführungen: Da heißt es Kräuterwandern, Fledermäuse entdecken, durch Wasserschluchten wandern und altes Handwerk der Bergbauern erleben. Wer es wilder mag, kann sich in Deutschlands längster Allwetterrodelbahn oder Bayerns größtem Kletterwald austoben.

„Alpsee-Grünten ist ein wunderbarer Ausgangsort, um die schönsten Seiten des Allgäus zu erleben“, resümiert Sonja Oberbauer und empfiehlt: „Vier Übernachtungen mit Frühstück und Naturführung gibt es bereits ab 130 Euro.“

Weitere Informationen unter www.alpsee-gruenten.de

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: FerienregionAllgäuSkigebieteAlpsee-GrüntenKäsespezialitätenErholungEntspannung
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>