Auch im Sommer eine Reise wert
Die Zugspitze bietet buntes Programm

16.04.2007 14:16
Von der Nostalgiefahrt bis zum Naturerlebnis. Deutschlands höchster Berg lädt zu abwechslungsreichen Stunden

Erlebnisberg Zugspitze: Deutschlands höchster Berg ist nicht nur ein Dorado für Wintersportler, sondern erfreut auch seine Sommergäste mit einem bunten Programm. Ob Bayerischer Abend, Nostalgiefahrt oder Naturerlebnis. Auf der Zugspitze ist einiges los!

Wer sich nach dem Charme längst vergangener Zeiten sehnt, freut sich über die Nostalgiefahrten der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG. Tallok 1, Tallok 4 und Berglok 15 –die drei historischen Züge, die schon die ersten Sommerfrischler im Jahre 1930 auf die Zugspitze brachten, sind auch heute noch im Einsatz. Bahnsteig frei heißt es am 27. Mai, 17. Juni, 8., 15., 25. und 29. Juli, 5., 8. und 19. August, 9., 16. und 23. September sowie am 3. Oktober, wenn um 9.05 Uhr am Zugspitzbahnhof in Garmisch-Partenkirchen die Fahrt beginnt. Der Preis beträgt 69 Euro pro Person – inklusive Mittagessen im Gipfelrestaurant Panorama-Lounge 2962. Anmeldungen unter (0 88 21) 79 79 34.

Die Zugspitze gehört zu Bayern wie der weiß-blaue Himmel oder das Bier. Was bietet sich da mehr an, als einen Bayerischen Abend auf Deutschlands höchstem Berg zu veranstalten? Am 7. und 21. Juli, 4. und 18. August sowie am 1. September geht es im Rahmen der Sonnenuntergangsfahrten mit dem Sonderzug der Zahnradbahn um 17.15 Uhr vom Bahnhof Garmisch hinauf auf die Zugspitze, wo die Nachtschwärmer dann bei einem Gipfelschnaps den Sonnenuntergang genießen. Danach wartet der kulinarische Genuss im Bergrestaurant SonnAlpin. Dort bedienen sich die Gäste bei Live-Musik am Buffet mit bayerischen Spezialitäten. Das besondere Gipfel-Erlebnis kostet 65 Euro pro Person. Anmeldungen unter (0 88 21) 79 79 92.

Ein bisschen Höhenluft schnuppern, sich die wärmende Sonne ins Gesicht scheinen und den Blick über weite Alpengipfel schweifen lassen. Für viele Bergfreunde ein Naturerlebnis, wie es im Buche steht – und auf der Zugspitze gleich doppelt schön. Denn wen die Bewegungs-Lust packt, der kann direkt vom Sonnenstuhl in die Wanderstiefel springen: Vom Bergrestaurant SonnAlpin, das übrigens auf 2600 Metern liegt, starten Touren für jede Konditionsstärke. Der 30minütige Rundweg um das SonnAlpin mit Besichtigung von Deutschlands höchster Kapelle beispielsweise eignet sich für Familien mit Kindern ebenso wie für Senioren – hinab ins Tal geht es dann entweder mit der Zahnradbahn oder der Eibsee-Seilbahn. Konditionsstarke kommen auf der knapp achtstündigen Wanderung vom Zugspitzplatt über die Partnachklamm nach Garmisch-Partenkirchen oder der rund sechsstündigen Tour nach Ehrwald, Österreich auf ihre Kosten. Welchen Weg hinab die Gäste der Zugspitze auch wählen – ein Tag auf Deutschlands höchstem Berg ist immer ein Erlebnis.

Weitere Auskünfte: Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG Olympiastraße 27 82467 Garmisch-Partenkirchen Fon (0 88 21) 797 0 Fax (0 88 21) 797 901 zugspitzbahn@zugspitze.de www.zugspitze.de

Quelle: Angelika Hermann-Meier PR
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>