Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Osterburken - Länderinformation: Deutschland

Living-History-Museum
Osterburken: Hausbau handwerk Hexen

02.02.2010 11:45
Osterburkener Living-History-Museum mit vollem Programm für 2010 1/1 6/1
Hausbau, Handwerk, Hexen
Ritter, Römer und Rabauken
Osterburkener Living-History-Museum mit vollem Programm für 2010

Das Living-History-Museum Adventon wartet wieder mit einem reichhaltigen Veranstaltungs-Programm für das Jahr 2010 auf. Neben dem Bau von Gebäuden und Installationen nach mittelalterlicher Manier, gibt es zahlreiche Events rund um erlebbare Geschichte. So kommen auch in diesem Jahr wieder die Wikinger, die Ritter, die Handwerker und Händler. Die Frühmittelalterreihe bringt Alamannen, Wikinger und Slawen, die Hochmittelalterreihe bringt Ritter, Templer und Skalden in den Odenwald. Als Saisonstart beteiligt sich der mittelalterliche Museumspark mit der Teilnahme am Lärmfeuer entlang des Limes.

Hertimanoth/ Hartung/ Eismond/ Januar

An den Wochenenden treffen sich die Siedler, die selbständigen Handwerker und Händler und Freiwilligen, die Ehrenamtlichen und alle die neu hinzu stossen wollen nach Absprache im Forum des Vereines, www.siedler-von-adventon.de zum Holz fällen, zum Entrinden, Spalten und Bebeilen für neue Gehege und Gebäude.

Hornung/ Schmelzmond/ Februar

Auch im Februar gilt es, eine Menge für das Jahr vorzubereiten. Wieden werden geschnitten für das Flechten der Wände, Gräben müsen gezogen werden und Pfähle für neue Zäune geschnitten werden. Wer mithelfen will, der meldet sich unter info@adventon.de oder ruft an: 06291-647910.

Lenzing/ März

Alarm in Odenwald und Bauland. Angriff, Feuersbrunst, Nachrichtendienst. Das so genannte Lärmfeuer startet am 27. März die Veranstaltungs-Saison 2010. Mit solchen Feuern - Lärm kommt von Alarm und das wiederum bedeutet im eigentlichen Sinne "zu den Waffen" - warnte man sich gegenseitig sowohl entlang des Limes in den Römertagen, als auch im Mittelalter und noch im 30-jährigen Krieg.
Zahlreiche Museen, Vereine und Institutionen setzen mit dieser Veranstaltung konzertiert und zusammen am Lärmfeuer-Abend ein Zeichen gegen Geschichtslosigkeit.
Bürgermahle und Bauernschmause, Hochzeitsessen und römische Abende gibt es ab März wieder in Spießbürger und Schenke im Innenhof der Marienhöhe. Tafeln Trinken Tanzen ist das Winterprogramm und Musikalisch-literarisches Tafelkonfekt heißt das Sommerprogramm.Während das erstere eher die spaßige lustvolle Variante eines Baketts ist, handelt es sich bei der zweiten um ernsthafte "seriöse" Kultur zum Thema Nibelungen, Minne im Maien und Richard Löwenherz, die für 55 Euro an Donnerstagen (Gruppentermine) und Freitagen (Individual- & Gruppentermine) zu buchen sind.

Launing/ Ostermond/ April
Am 2. April öffnen sich wieder die Tore des Living-History- und Reenactment-Museums Adventon für das Österliche Frühlingsfest. Tiere streicheln, Osterbasteln aber vor allem Lämmer, Häschen und Küken stehen im Mittelpunkt des Interesses. Es wird wieder gebaut und gegraben, getöpfert, geseilert und Waffen klirren in Workshops und bei Vorführungen an allen Samstagen, Sonn- und Feiertagen bis Ende Oktober:
Vom 5. bis zum 7. April findet erneut die bereits weitläufig beliebte Adventon-Akademie statt. Kurse und Workshops in 30(!) verschiedenen Themen und Sachgebieten. Töpfern, Filzen, Stock-, und Schwertkampf, Feuerjonglage, Naalbinding, Balken bebeilen und Natursteinpflaster verlegen, Tanzen und Spielen lernen von historischen Instrumenten. Die Adventon-Akademie ist außerdem am ersten Juli- und am ersten Oktober-Wochenende aktiv. Alle Kurstermine und Dozenten unter www.adventon.de.
Ausschließlich um das historische Bauen geht es an den Wochenenden vom 15. bis 17. April, 21. bis 24. Mai und 11. bis 13. Juni. Diese Schwerpunktwochenenden sollen die Möglichkeit geben, intensiver den Bau zu beobachten, mitzuwirken oder selber zu lernen, ganz ohne die Ablenkung der Themenveranstaltung des Museums.
Der Welttanztag ist am 29. April alljährlich die Gelegenheit, im mittelalterlichen Ambiente historische Tänze zu erlernen. Traubentritt, Brenles, Chapelloise und andere sind schnell gelernt, wenn man mit Moni Podzierski und Live Musik tanzend den Tag verbringt.

Winnemond/ Wonemond/ Mai

30. April und 1. Mai: Nicht Hexenverbrennung und Blocksberg, aber großes Feuerspektakel und Tanz stehen auf dem Programm, wenn die Mittelalterhexen auftreten, der Met in Strömen fließt, Donner und Gloria für Theater sorgen und die Gruppe Gral Schaukämpfe zeigen wird. Das Museumsthema am nachfolgenden Wochenende ist Leben im 13. Jahrhundert mit den living historians der Gruppe "Reisecen". Am 2. Mai gibt es darüber hinaus das bekante Wikinger- oder Ulvengard-Bogenturnier für jedermann.
Am 12. Mai beginnt die erste Jahresausstellung in Adventon: Wasser im Mittelalter. Brunnen, Wasserspeier, Gargoiles und das Badehaus werden in verschiedenen Interpretationen arrangiert. Ein Bilderzyklus des Buchmalers und Kalligraphen Norman Hothum zeigt, dass Badehaus nicht zwingend etwas mit Reinlichkeit, wohl aber mit Lust zu tun haben kann. Die Töpferin Monika Podzierski aus Felsberg Saar zeigt Geschirr und alles aus Ton, was mit Wasser im Zusammenhang steht: Aquamanile, Tischbrunnen und Schüsseln. Der Steinmetz und Bildhauer Ingo Schneider präsentiert Wasserspeier des Mittelalters in Naturstein von hand gehauen.
Bauen im Mittelalter ist das Hauptthema des Museumsparks und dennoch gibt es ein paar Wochenenden, wo einfach ausschließlich das Bauen das Thema ist: Keine Ritter, keine Lager, keine Händler nur Bauhandwerker. Alle machen mit und sind dabei wenn es darum geht, Schindeln und Dachlatten für das Templerhaus zu spalten, Steine zu behauen und Balken aus Rundstämmen zu beilen. Zu Pfingsten geht es vier Tage lang um die Schmiede, die aufgestellt werden soll.
Die Templer kommen wieder am 29. und 30 Mai. Alles rund um Ritter und das Leben als Reisende, Christen, Kreuzfahrer.

Brachet/ Brachemond/ Juni

Der Welterbetag ist ein Gedenk- und Aktionstag der Unesco, um die Bedeutung von Kuturdenkmälern zu unterstreichen und zu bewerben. Alljährlich am ersten Wochenende im Juni findet dieser Tag statt. 2010 arbeiten die Osterburkener Museen erstmals zusammen, um entlang des römischen Grenzwalls einen historischen Zeitstrahl zu entwickeln, an dem entlang es einige Aktionen zur Geschichte von Auxiliare, Cicerones, Rittern und Bürgern geben soll. Am 6. und am 7. Juni gibt es Veranstaltungen rund um Ritter und Römer am Limes auf der Marienhöhe.
Am 17. Juni eröffnen die Museumsschneiderinnen die Ausstellung "Kopfbedeckungen im Mittelalter - von der Gugel zur Mitra.
19. und 20. Juni: Für viele noch immer ein Höhepunkt, ist das Ritterturnier, das nur einmal im Jahr zu Gast ist - drum herum viel mittelalterliches Tandaradei. Am 20. uni abends gibt es dann die Sonnwendfeier zum sommeranfang.

Heuert/ Heumond/ Juli

Vom 2. bis 4. Juli finden wieder reichlich Kurse der Adventon-Akademie statt. Es gibt immer was zum Lernen, vom Tanzen und Singen über Instrumente spielen und Töpfern bis zum Bierbrauen. Kurse im Internet oder im Handzettel es Museumsdorfes.
Am 9 Juli gibt sdas erste Tafelkonfekt zum thema Richard Löwenherz. Ein literarisch- musikalisches Abendessen mit dem Musikhistoriker Knud Seckel.
Die Historische Modenschau und das Schmiedefest finden am 17. und 18. Juli statt. Das Nibelungenlied steht zum Vortrag an bei exzellentem Abendessen im Spießbürger.

Ernting/ Erntemond/ August

7. und 8. August: Zum Historischen Kinderfest gibt es wieder zahlreiche Mitmachaktionen für Kinder: Basteln, Malen, Ritterrüstung anziehen, Bogenschiessen, Handwerke aller Art. Die Eltern werden gebeten, sich zurückzunehmen und einmal die Kinder machen zu lassen, auch wenn es manchmal gefährlich aussieht: schmieden mit dem Hammer, heißes Eisen, matschiger Ton, meißeln in Stein...
14. und 15 August: Das einzige Wochenende in der Saison, an dem die Adventonis ausfliegen und an einem der größten Historienspektakel teilnehmen: Ritterturnier in Angelbachtal bei Sinsheim. Hunderte Ritter und Gaukler, Musiker und Händler, ein großes Ritterturnier. Das Museumscafé hat geöffnet.
20. bis 22. August: Bogenturnier in den Wäldern rund um die Marienhöhe und alles rund ums Traditionelle Bogenschiessen quer durch die Kulturen der Welt. Hier geht es um mehr, als um Robin Hood oder den Langbogen. Das über die Grenzen hinaus bekannte WOT, World of Traditionell setzt allerdings wegen der Bogenweltmeisterschaft aus und wird etwas kleiner, als in den Vorjahren. 2011 dann wieder in gewohnter Größe.

Scheiding/ Herbstmond/ September

18. bis 19. September: Die Wikinger kommen. Eine lebendige Ausstellung mit Wikingern aus ganz Europa. Lagerleben, Händler und Handwerker und alles einmal anders, als nur in Stereotypen und ganz ohne Wikingerhörnerhelme sondern in echt, in Farbe und zum anfassen, zum riechen, zum schmecken.

Weinmond/ Gilting/ Gilbhard/ Oktober

1.-3. Oktober: Zum Tag der Deutschen Einheit treffen sich in Adventon wieder einmal alle, die etwas lernen wollen: Jonglieren, Instrumente spielen, Schmieden, Töpfern, Tanzen...

9. und10. Oktober: Die einen kommen zum Ernte- und Backofenfest und die anderen zur großen Schlacht: Die HIKG, die Gewerkschaft der frühmittelalterlichen Darsteller erlebbarer Geschichte kommt zum Herbsttreffen. Mit Apfelpressen, Honigschleudern und landwirtschaftlichem Handwerk und mit Schwertern, Piken und Helmen.
Ganz andere kommen, um zu heiraten. Die nächste Schnapszahl gibt es erst in 13 Monaten und wer sich sein Heiratsdatum leicht merken will, der heiratet am zehnten zehnten zweitausendzehn beim Hochzeitsmahl in Adventon.
Aller Geister Abend ist am 30. und 31 Oktober tagsüber Spaß mit Kürbis und "Lanternjack" und abens Party in taverne und Spiesbürger.

Windmond/ Nebelung/ November

Das Lichterfest am 6. und 7. November will noch einmal Licht in die dunkle Jahreszeit bringen. Kerzen ziehen, Laternen bauen, Herbst- und Winterbasteln, Ernte-Nacharbeiten. Den Rest des Monats hat der Museumspark nur für die Bürgermahle geöffnet.

Jul- oder Dustermond, Dezember

2. und 3. Advent-Wochenende: Weihnachtsmarkt ohne elektrische Beleuchtung, ohne Plastikgirlanden und ganz ohne Konservenmusik. Allerdings vielleicht mit matschigen weil mittelalterlichen Wegen.
Das Programm wird mit allen Uhrzeiten und Künstlern, Handwerkern und Programmen auf der Internetseite ständig ergänzt unter www.adventon.de. Außerdem finden sich hier die Termine von Kursen, Workshops und Schulveranstaltungen sowie alle Hinweise zu Bürgermahlen, Festbanketten, Tafelkonfekten, Hochzeitsmahlen und weiteren Veranstaltungen, Öffnungszeiten und Eintrittspreisen. Änderungen vorbehalten.


Quelle: 1. Erlebnismuseums-Park Adventon

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: HausbauhandwerkHexen
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>