Passend zu dieser Nachricht:
Länderinformation: Österreich

Die Wiener Kultur-Highlights mit den Hotels von Marriott Bonvoy erleben
The Ritz-Carlton, Vienna, das Hotel Bristol, das Hotel Imperial und das Vienna Marriott Hotel sorgen für eine unvergessliche Kulturreise

Die Wiener Kultur-Highlights mit den Hotels von Marriott Bonvoy erleben


02.11.2021 12:56
„Mein Herz und mein Sinn schwärmt stets nur für Wien“. In den vergangenen Jahren immer wieder als lebenswerteste Stadt der Welt ausgezeichnet, gefeiert als Musik- und Kulturmetropole mit unvergleichbarem Esprit und großer Geschichte – das ist Wien. Wien ist immer eine Reise wert, erst recht, wenn die Marriott Bonvoy Hotels zu exklusiven Kulturerlebnissen einladen, sämtliche Facetten der Stadt zu erkunden. Das The Ritz-Carlton, Vienna, das Hotel Bristol, das Hotel Imperial und das Vienna Marriott Hotel gehören zum einzigartigen Marriott Bonvoy Hotelportfolio von 30 Hotelmarken: Sie geben den Takt an und sorgen für ganz besondere Erlebnisse im berühmten Schloss Belvedere, in der Wiener Staatsoper und dem Kunsthistorischen Museum Wien. Für all diejenigen, für die das Hufgeklapper zu Wien gehört wie der Prater, sorgt eine traditionelle, private Fiakerfahrt mit Champagner und Wiener Köstlichkeiten für eine unvergessliche Art, Wiens Kulturschätze zu entdecken. Jetzt heißt es nur noch Koffer packen für eine ganz besondere Kulturreise in die Donaumetropole, um Wien mit allen Sinnen zu erleben. Die individuellen Arrangements der vier Hotels sind bis 15. Januar 2022 hier buchbar.

Titelbild: Kulinarische Fiakerfahrt durch Wien
© Riding Dinner OG


The Ritz-Carlton, Vienna: Ein Wien-Erlebnis par excellence


Champagner, Fiakerfahrt und Sightseeing zur gleichen Zeit? Die Ladies & Gentlemen des The Ritz-Carlton, Vienna vereinen stets zeitgemäßen Luxus mit legendärem Service. Bei einer exklusiven kulinarischen Kutschenfahrt sorgen sie dafür, dass die Gäste von der atemberaubenden Innenstadt Wiens und ihren Sehenswürdigkeiten verzaubert werden. Die Fiakerfahrt von Riding Dinner beginnt am Hoteleingang an der berühmten Wiener Ringstraße, wo die Gäste von ihrem privaten Butler und dem Sightseeing-Guide mit der Kutsche abgeholt werden. Bereits hier atmen sie die Geschichte der Stadt ein, denn das ursprüngliche Gebäude des Hotels besteht aus vier historischen, heute denkmalgeschützten Palais, die aus dem 19. Jahrhundert stammen und miteinander verbunden wurden. Mit perfekt temperiertem Champagner, Wiener Köstlichkeiten und Hufgeklapper geht es auf diese ganz besondere Stadtrundfahrt, bei der keine Fragen und Wünsche offen bleiben werden. Nach dieser eleganten Art die Stadt zu entdecken, wartet ein erholsamer und luxuriöser Rückzugsort: das The Ritz-Carlton Spa. Feinste naturverbundene, österreichische Produkte und Behandlungen werden hier mit internationalen Spa-Luxusmarken zu einem einzigartigen Konzept verwoben. Ein getrennter Wellness Bereich für Damen und Herren mit je einer Sauna, ein Dampfbad sowie beheizte Entspannungsliegen, ein perfekt ausgestatteter Fitnessraum und ein 18 Meter langer Indoor Pool mit Unterwassermusik sorgen für komplette Regeneration.

Das Arrangement beinhaltet die Übernachtung im The Ritz-Carlton, Vienna mit Frühstück, private Kutschenfahrt mit Champagner und Wiener Köstlichkeiten sowie Zugang zum The Ritz-Carlton Spa. Das Arrangement ist hier buchbar und kostet ab 649 Euro pro Zimmer pro Nacht bei einer Mindestaufenthaltsdauer von zwei Nächten.

Hotel Imperial, A Luxury Collection Hotel, Vienna: Auf einen Kuss nach Wien


Weitgereiste und weltgewandte Gäste, die stets in ersten Adressen zu logieren pflegen, fühlen sich im Hotel Imperial, A Luxury Collection Hotel, Vienna zuhause. Das ursprünglich als Privatresidenz des Herzogs von Württemberg erbaute, hoheitliche Palais an der prachtvollen Wiener Ringstraße verwandelte sich für die Weltausstellung 1873 zum Hotel Imperial Wien. Kostbare Antiquitäten, stilvolle Möbel, Wände in Seide gehüllt und marmorne Bäder vermitteln den Geist des 19. Jahrhunderts in Wien. Hier wohnen die Gäste, die bereits im Hotel in die Geschichte und Kultur der Stadt eintauchen wollen – von der Wiener Stadtentwicklung über politische Ereignisse der verschiedenen Jahrzehnte bis hin zu den imperialen Anekdoten über verschiedenste Persönlichkeiten wie Monarchen, Politiker, Künstler, Komponisten und Schauspieler. Die Liste der Berühmtheiten, die sich in das Gästebuch des Hotels eingetragen haben, ist schier unendlich. Bei einem Wien-Aufenthalt darf ein Besuch des Belvedere, einem der führenden internationalen Museen, nicht fehlen. Einen gemütlichen Spaziergang vom Hotel entfernt, umfasst die berühmte Kunstsammlung Werke vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Einer der Höhepunkte ist die weltweit größte Gustav-Klimt-Gemälde-Sammlung mit Österreichs berühmtesten Gemälde Der Kuss (Liebespaar). Es zeigt ein umschlungenes Paar in einer üppigen Blumenwiese an einem Abhang, umhüllt von reich verzierten Roben. Das Bild entstand 1907/08 am Höhepunkt von Klimts „Goldener Periode“, in der der Künstler die neue Technik entwickelte, Blattgold mit Öl- und Bronzefarbe gestalterisch zu kombinieren. Um den Tag entspannt ausklingen zu lassen, erwartet die Gäste ein traditionelles Wiener 4-Gänge-Menü im Café Imperial Wien – ein Ort von historischer Bedeutung, an dem zahlreiche literarische Meisterwerke berühmter Autoren entstanden sind.

Das Arrangement beinhaltet die Übernachtung im Hotel Imperial, zwei Tickets für das Obere Belvedere Museum, eine exquisite Imperial Torte, ein traditionelles Wiener 4-Gänge Menü im Café Imperial und Champagner-Frühstück für zwei. Das Arrangement ist hier buchbar und kostet ab 480 Euro pro Zimmer pro Nacht bei einer Mindestaufenthaltsdauer von zwei Nächten.

Hotel Bristol, a Luxury Collection Hotel, Vienna: Hinter den Kulissen der Wiener Staatsoper


Es gibt wohl keinen besseren Ort, um in die Musikhauptstadt Wien einzutauchen, als im Hotel Bristol, a Luxury Collection Hotel, Vienna. Seit jeher ist das Hotel eng mit der direkt gegenüberliegenden Wiener Staatsoper verbunden – 1892 eröffnet, gilt das Art-Déco-Hotel für Viele als ein Stück Wien, dessen Geschichte geprägt ist von großer Tradition sowie seinen namhaften österreichischen und internationalen Gästen. Schon seit der vorletzten Jahrhundertwende lassen Künstler und Publikum nach der Vorstellung hier in netter Gesellschaft den Abend gebührend ausklingen. Die lange Liste der Meister reicht von Gustav Mahler, Richard Strauss, Herbert von Karajan bis Leonard Bernstein. Nicht nur als Namenspaten für die Hotelzimmer und Suiten, die dem größten Repertoirebetrieb der Welt zugewandt sind, bleiben sie unsterblich, sie sind Teil der Anekdoten und Geschichten, die dem Hotel Bristol sein unbeschreibliches Flair verleihen. Bei einer exklusiven Führung durch die Staatsoper entdecken die Gäste so einiges, was dem abendlichen Opernbesucher sonst verborgen bleibt und erfahren viel über die Geschichte des Hauses, seine Architektur und den Opernbetrieb. Beim dreigängigen Dinner in der Bristol Lounge, der kulinarischen Komponente des legendären Hotel Bristol, werden Eleganz und diskreter Luxus zelebriert. Landestypische Schmankerln, erlesene Spezialitäten und internationale Klassiker werden in behaglicher Salon-Atmosphäre und historischem Ambiente serviert.

Das musikalische Arrangement beinhaltet die Übernachtung im Hotel Bristol mit Frühstück, eine exklusive Führung in der Wiener Staatsoper sowie ein 3-Gang-Dinner in der Bristol Lounge. Das Arrangement ist hier buchbar und kostet ab 350 Euro pro Zimmer pro Nacht bei einer Mindestaufenthaltsdauer von zwei Nächten.

Vienna Marriott Hotel: Eintauchen in die Kunstszene


Einen Wimpernschlag vom Stephansdom entfernt und an der grünen Lunge Wiens, dem Wiener Stadtpark, gelegen, heißt das Vienna Marriott Hotel seine Gäste willkommen. Hier wird Wiener Charme gepaart mit amerikanischem Spirit. Eine ideale Adresse am berühmten Parkring, um Wien mit seinen Sehenswürdigkeiten und Kultureinrichtungen zu entdecken. Einen gemütlichen Spaziergang am Ring entlang, vorbei am Burggarten, erhalten die Gäste eine private Tour durch das prächtige Kunsthistorische Museum Wien – einst für die umfangreichen Sammlungen des Kaiserhauses nahe der Hofburg erbaut. Zahlreiche Hauptwerke der abendländischen Kunst, darunter Raffaels „Madonna im Grünen", Vermeers „Malkunst", die Infantinnen-Bilder von Velázquez, Meisterwerke von Rubens, Rembrandt, Dürer, Tizian und Tintoretto beherbergt die Gemäldegalerie. Ebenso beherbergt es die größte Bruegel Sammlung der Welt mit dem berühmten Gemälde „Der Turmbau zu Babel“. Die Antiken- und Ägyptisch-orientalische Sammlung fasziniert mit Schätzen rätselhafter Kulturen vergangener Zeiten. Ein Abstecher in das nicht minder spektakuläre ethnographische Weltmuseum Wien mit einigen der weltweit wichtigsten außereuropäischen Sammlungen rundet den Kulturtag ab. Nach einem Tag voller Eindrücke lässt es sich im Golden Tree Spa des Vienna Marriott Hotel entspannen oder trainieren, denn hier befindet sich was das Sportler- und Wellness-Herz begehrt: Ein bestens ausgestatteter Fitnessraum, ein Workout-Bereich, ein Indoor Pool, ein Aroma Dampfbad, zwei Finnische Saunen, eine Infrarotkabine sowie zwei Ruhebereiche. Wohlfühlmassagen können auf Anfrage gebucht werden. Beim stilvollen 3-Gang-Wahlmenü im Garten Café & Restaurant lässt sich der Tag bei österreichischen Klassikern und regionalen Spezialitäten gemütlich ausklingen.

Das Arrangement beinhaltet die Übernachtung im Vienna Marriott Hotel mit All-American-Breakfast im Restaurant Parkring, eine private Führung durch das Kunsthistorische Museum Wien, Eintrittskarten für das Weltmuseum Wien sowie das 3-Gang-Wahlmenü im Garten Café & Restaurant. Das Arrangement ist hier buchbar und kostet ab 338 Euro pro Zimmer pro Nacht bei einer Mindestaufenthaltsdauer von zwei Nächten.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: WienViennaKulturreise