Passend zu dieser Nachricht:
Berghotel Astenkrone - Urlaub in: Winterberg - Länderinformation: Deutschland

„Geisterzug“ oder Frühlingsskilauf:
Abenteuer in der Ferienregion Winterberg - Auf dem Dach des Sauerlandes

„Geisterzug“ oder Frühlingsskilauf:


20.03.2015 14:13
Osterbräuche, Bobbahn, Wetterwarte...

Erwachende Natur, Sauerländer Osterbrauchtum und jede Menge Outdoor-Erlebnisse erwarten Osterurlauber in der Ferienregion Winterberg. Beim Frühlingsskilauf den letzten Schnee genießen, Wandern, Klettern, Wetterwarte und Bobbahn erkunden – so kontrastreich sind die Osterferien auf dem Dach des Sauerlandes. Außerdem öffnen die meisten Freizeitanlagen nach der Winterpause pünktlich zu den Osterferien ihre Türen.

Titelbild: Hallenberger Osternacht. Bildnachweis: Ferienwelt Winterberg

Mit überlieferten Bräuchen zelebrieren die Sauerländer gern die Osterzeit.
An Gründonnerstag verstummen überall die Kirchenglocken: Stattdessen ziehen während der Kar-Tage Ministranten durch die Dörfer und erinnern mit hölzernen „Kleppern“ oder „Ratschen“ an den Kirchgang. Derweil sammeln Jugendliche in den umliegenden Wäldern Holz, schichten den Reisig zu mächtigen Scheiterhaufen und platzieren ein Stroh- oder Holzkreuz in die Mitte. Wenn dann am Ostersonntag die Dunkelheit hereinbricht, lodern die riesigen Osterfeuer in fast allen Orten der Region.

Ein deutschlandweit einmaliges Schauspiel ist die Hallenberger Osternacht.
Am Karsamstag, kurz vor Mitternacht, erlischt in der ganzen Stadt die Straßenbeleuchtung. Zuschauer haben Gänsehaut, wenn sich der Burschenverein mit Fackeln versammelt und ein uraltes Passionslied anstimmt. Sobald der letzte Ton der Kirchturmuhr verklungen ist, setzt sich der „Geisterzug“ in Bewegung, mit leuchtenden Kreuzen, Lampion-Bäumen, Rasseln, Trommeln und allerhand mobilen „Lärmmaschinen“ – ein fast gespenstisch anmutendes Spektakel, das die Anreise lohnt.

Das Gefühl von Freiheit und Abenteuer vermittelt ein Spaziergang über die Panorama Erlebnis Brücke.
Aus luftiger Höhe, quasi mitten in den Wipfeln, schauen Wanderer weit über Winterberg und die höchsten Berge des Sauerlandes. Mutige holen sich ihren Adrenalinkick auf den Spaßelementen. Das 20 Meter hohe Monument ist Herzstück des Erlebnisberges Kappe.



Durch Kurven, über Brücken und Jumps sausen Gäste auf der Sommerrodelbahn 700 Meter talwärts – ein rasantes Vergnügen für die ganze Familie. Bei Minigolf und Trampolinspringen, auf Kindercars und Mini-Baggern vergeht der Tag wie im Flug. Ab 28. März lädt der Kletterwald Winterberg zum Hangeln und Balancieren ein – mit Stationen von „kinderleicht“ bis schwer, zwischen den Baumkronen in bis zu elf Metern Höhe. Eher gemütlich verläuft die Fahrt mit dem knallroten Kappe-Express. Unterwegs entdecken Besucher alle Hauptattraktionen der Ferienwelt.

An der Winterberger Bobbahn, wo internationale Kufenstars erst kürzlich die FIBT Bob & Skeleton WM austrugen, schauen ab 4. April Besucher hinter die Kulissen. Sie gilt als eine der modernsten Kunsteisbahnen der Welt. Bei Führungen erklären die Bahn-Experten zum Beispiel das riesige Kühlsystem, erzählen von Siegen, Niederlagen, Bahnrekorden und der Jagd nach Medaillen.

Natur und Wetter bekommen Interessierte lebhaft bei einer Führung über den Kahlen Asten erklärt.
Verkrüppelte Kiefern, seltene Pflanzen und die höchste Quelle des Landes gibt es beim Rundgang über den Hochheidepfad zu entdecken. Die Gäste lernen die Arbeit der Wetterstation kennen, besuchen die Ausstellung des LWL-Museums für Naturkunde und schauen vom Astenturm endlos weit über das Sauerland.

Jetzt noch mal auf die Bretter: In den Osterferien dreht sich dank reichlicher Schnee-Reserven der eine oder andere Lift und lädt zu frühlingshaften Skifahren und Rodeln ein. Unter anderem fahren Skiläufer auf dem Poppenberghang im Skiliftkarussell Winterberg, wo kürzlich die weltbesten Raceboarder noch das Finales des Snowboard Weltcups ausgetragen haben.

Für „bewegte“ Ferien bietet die Region lauter spannende Möglichkeiten.
Tipps für Familienwanderungen mit Kindern hält die Tourist-Information Winterberg bereit. Bei Kartfun in Neuastenberg üben die Kids das Kartfahren, liefern sich kleine Rennen und legen am Ende den Kartführerschein ab. Abenteuer am Naturfelsen locken im Klettergebiet Steinkuhle in Neuastenberg: Gut mit Seil und Karabiner gesichert, testen Gäste die Kletterrouten der Felswand.

Tipp: Die Hauptfreizeitattraktionen der Region und darüber hinaus sind für Inhaber der WinterbergCard plus gratis. Das kostenlose Ticket ist von April bis Oktober bei rund 50 Gastgebern im Übernachtungspreis enthalten. Info: www.winterbergcard-plus.de.

Termine im Veranstaltungskalender unter www.winterberg.de.

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: OsterferienOsternSauerlandOsterbräucheBobbahnWetterwarteFerienregionWinterbergHallenbergerOsternachtWinterbergCardOsterfeuer
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>