Urlaub in Crimmitschau

Crimmitschau
© Fotograf: Stefanie Oettel / Quelle: TMGS
(Kartenansicht)

Hier finden Sie Wissenswertes für Ihre Reise nach Crimmitschau
Zu den weiteren ortsbezogenen Infos:
Übersicht & Beschreibung | Sehenswürdigkeiten | Tourist-Info | Weihnachtsmarkt | Wetter | Hotels | Pensionen | Stadtteile

Kennzahlen Crimmitschau:
Postleitzahl: 08451
Vorwahl: 03762
Einwohner: 20.364
Fläche: 61 km² / Seehöhe: 312 m
Bundesland: Sachsen
Autokennzeichen: Z / Landkreis: Zwickau
Regierungsbezirk: Chemnitz
Erste urkundliche Erwähnung: 974
Stadt- oder Gemeindewebsite: http://www.crimmitschau.de
Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS): 14193020

Beschreibung Crimmitschau

Die Kreisstadt Crimmitschau, im Westen des Freistaates Sachsen, liegt im Landkreis Zwickau.

In Crimmitschau ist heute noch das Flair der Industriestadt des 19. Jahrhunderts zu spüren. Die einstige "Stadt der 100 Schornsteine" besitzt heute noch eine Tuchfabrik und im Villenviertel sind die prächtigen Gebäude der Gründerzeit zu bewundern.

Das Villenviertel Lindenstraße im Westen der Stadt ist denkmalgeschützt. Hier sind die repräsentativen Villen zu finden, eine der Villen trägt sogar eine Sternwarte auf ihrem Dach.

Wer dieses Flair nachempfinden will, kann dies in der Villa Vier Jahreszeiten. Sie wurde liebevoll restauriert und stilecht eingerichtet und beherbergt ein Hotel und Restaurant sowie ein Spa und einen Garten.

In der historischen Tuchfabrik Gebrüder Pfau können Besucher die Industriegeschichte dieses Ortes nachvollziehen und durch historische Produktionsstätten wie Spinnerei, Weberei und Wäscherei schreiten.

Das ehemalige Rittergut Schloss Blankenhain beheimatet einen einzigartigen Museumskomplex des Deutschen Landwirtschaftsmuseums mit Museumsdorf. Im Ortszentrum mit dem Schlossensemble befindet sich ein 13 Hektar großes Areal mit dem Barockschloss, Wirtschaftsgebäuden, der Dorfkirche, dem Schlosspark mit Schlossteich, einer Bockwindmühle und vielen weiteren historischen Stätten wie einer Bäckerei und einer Schmiede.

Die Parkanlage Bismarckhain wurde im Jahr 1899 gegründet. Hier fällt der Wettinbrunnen aus Elbsandstein ins Auge, der mit Figuren geschmückt ist.

Das Theater Crimmitschau im Stil der Neorenaissance wurde im Jahr 1883 errichtet und diente den wohlhabenden Fabrikanten ursprünglich als Vergnügungsanstalt. Seit 1950 ist das schmuckvolle Gebäude ein Theater und steht heute unter Denkmalschutz. Hier finden Veranstaltungen, Konzerte, Theater und Kabarett sowie Lesungen statt.

Die spätgotische St. Laurentius Kirche ist das älteste Gebäude der Stadt und wurde im Jahr 1222 erstmals erwähnt. Ihr heutiges Erscheinungsbild stammt von 1869. Ihr markanter, 60 Meter hoher Turm ist weithin sichtbar.

Zu der Kirchengemeinde St. Laurentius gehört auch der Lutherhof von 1902. Er wurde im Stil des Historismus erbaut und besitzt eine Lutherstatue an der Gebäudeecke.

Das Herz Crimmitschaus ist der zweigeteilte Markt. Hier befindet sich auch das barocke Rathaus mit Glockenturm. Das Renaissanceportal aus Sandstein ist mit Giebelschmuck von 1586 ausgestattet.

Der Bahnhof wurde 1873 während der Gründerzeit erbaut, auch die Tuchfabrik Spengler & Fürst stammt aus dem Jahr 1873 und besteht noch heute.

Auch Freizeitangebote findet man in Crimmitschau, so bieten die Freibäder Sahnbad und das Freizeit- und Erlebnisbad Mannichswalde Spaß und Entspannung. Im Kunsteisstadion wird im Winter Schlittschuh gefahren.

Der Sahnpark bietet außerdem auch ein Tiergehege mit heimischen Tieren und einen Spielplatz, zwei Teiche und ein ausgeprägtes Wegenetz zum Spazieren.

Bildergalerie Crimmitschau

Schloss Blankenhain, Crimmitschau.
Crimmitschau

Infos zur Region Sächsisches Heide- und Burgenland

Sächsisches Heide- und Burgenland
Das sächsisches Heide- und Burgenland ist zu großen Teilen ein naturbelassenes Naherholungsgebiet. Durchflossen von der Mulde, dem schnellstfliessenden ...
 

Sehenswürdigkeiten Crimmitschau

Schloss Blankenhain, Crimmitschau

Schloss Blankenhain
Crimmitschau

Kartenansicht / Lage