© Hotel-Zentrale.de

Sehenswürdigkeiten Starnberg

Übersicht & Beschreibung | Sehenswürdigkeiten | Tourist-Info | Kultur & Museen | Wetter | Reise-News | Hotels | Ferienwohnungen | Businesshotels | Reisebüros | Stadtteile
Sehenswürdigkeiten Starnberg
Schloß Starnberg (Bild)
Das heutige Schloss entstand bei dem Umbau der einst hochmittelalterlichen Burganlage von Starnberg aus dem 11. Jahrhundert.
In der Mitte des 16. Jahrhunderts wurde die alte Burg unter Herzog Wilhelm IV. abgerissen und als Wohn- und Wehrbau im Renaissance-Stil neu aufgebaut.
Nach Verwüstungen durch die Schweden im Jahre 1643 und einem Brand im Jahre 1734 wurde das zwischenzeitlich barockisierte Schloss letztendlich um 1800 als Dienstgebäude des Rentamts und des Forstamts umgebaut und genutzt.
Heute befinden sich Teile des Dienstgebäude des Finanzamts Starnberg darin.
Das Schloss kann von Außen und vom Innenhof, während der Öffnungszeiten des Finanzamts Starnberg, besichtigt werden.

Schloßgarten und Seepromenade (Bild)
Der Starnberger Schlossgarten lädt mit vielen Bänken und der herrlichen Kulisse zum Verweilen ein.
Im Frühling und Sommer besticht er auch mit der stimmigen Blütenpracht.

Rokokokirche St. Joseph (Bild)
Die Rokokokirche St. Joseph liegt direkt am Starnberger Schlossgarten mit dem Hochaltar von Ignaz Günther.

Starnberger See (Bild)
Der Starnberger See (ehemals Würmsee) ist der fünftgrößte See Deutschlands im Landkreis Starnberg, nur ca. 25 Kilometer südwestlich von München gelegen.
Eine Rundstrecke um den See mit ca. 46 km Länge lässt Wandern und Radfahren für Erkundungstouren zu.
Auf dem See befindet sich auch die bekannte Roseninsel, auch Insel Wörth, als einzigste Insel des Sees.
Sie liegt vor Feldafing und umfasst ca. 2,5 Hektar.
Archäologische Grabungen in den letzten beiden Jahrhunderten zeigte Nachweise der Besiedelung um 2000 bis 800 v. Chr..