Schloss Rimsingen, Breisach

Schloss Rimsingen, Breisach
©

Baujahr: 1626 - 1776
Ortsteil: Oberrimsingen
Geo-Koordinaten: (Kartenansicht)
Breite 47° 58' 48.360" (47.9801000000)
Länge 7° 39' 41.400" (7.6615000000)
Schloss Rimsingen liegt malerisch an den Weinbergen und ist noch in seinem ursprünglichen klassizistischen Baustil erhalten. Es wurde in den Jahren 1773 bis 1776 auf dem Grund eines Gutshofs als Schloss des französischen Frühklassizismus ausgebaut, dabei blieben Teile der ehemaligen Gebäude von 1626 erhalten.

Es beheimatet Supraporten mit Pariser Bildtapeten mit Motiven des Landschaftsmalers Claude Joseph Vernet aus der Zeit um 1800 und Stillleben von Thomas Kitzinger von 1986. Der Wappengiebel auf der Gartenseite des Schlosses wird dem Bildhauer Joseph Hör zugeschrieben.

Seit 1985 ist das Schloss in Besitz der Familie Hosp, die es umfangreich sanierten und eine Kunstgalerie und eine Kleinkunstbühne einrichteten. Heute befindet sich hier ein Restaurant. Auch ein Veranstaltungsraum steht im Schloss zur Verfügung und Hochzeiten sind möglich. Der schöne Innenhof kann ebenfalls für Feiern genutzt werden und besitzt einen Brunnen in seinem Zentrum.

Weitere Sehenswürdigkeiten Breisach

Ortsinformationen:

Breisach
Die Stadt Breisach am Rhein liegt im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald des Bundeslandes Baden-Württemberg. Sehenswert ist besonders das Münster aus ...
 
Kartenansicht / Lage