Schloss Neuenburg, Zetel

Schloss Neuenburg, Zetel
© Hotel-Zentrale.de / B. Mett

Baujahr: 1462
Geo-Koordinaten: (Kartenansicht)
Breite 53° 23' 21.641" (53.3893446458)
Länge 7° 56' 56.249" (7.9489581865)
Errichtet wurde das Schloss Neuenburg im Jahr 1462 durch den Grafen Gerhard "Der Mutige" als Trutzburg gegen die Ostfriesen. Heute beherbergt es, neben der Schlosskapelle und einem Kindergarten, auch Räumlichkeiten für Trauungen, Seminare und Tagungen sowie für Konzerte.

Um das Jahr 1596 wurde die Burg durch Graf Johann XVI. zum Schloss umgebaut. Dies ist auch an dem Wappen am rechten Flügel sichtbar, dass seinen Namen, den Herrschaftsbereich und die Jahreszahl 1596 trägt.

Seinen geschichtlichen Höhepunkt fand das Schloss unter dem Grafen Anton Günter, der hier, zu seiner Lebzeit von 1603 bis 1667 ein Pferdegestüt pflegte und das berühmte Oldenburger Pferd züchtete. Nach seinem Tod wurde das Schloss zunächst Witwensitz seiner Gemahlin, der Gräfin Sophie Catharine von Holstein - Sonderburg.

Zwischen den Jahren 1696 und 1718 fanden weitere Umbaumaßnahmen statt und ab 1700 beherbergte die Anlage ein Landgericht, ab etwa 1858 eine Ackerbauschule, von 1906 bis 1921 ein Lehrerinnen-Seminar und zwischen 1921 und 1960 eine Landfrauenschule.

Seit dem Jahr 1964 ist Schloss Neuenburg im Besitz der Gemeinde und fand verschiedene Nutzungsmöglichkeiten, vor allem in dem Saal im Obergeschoss des rechten Flügels. Dieser wird als Sitzungs- und Trausaal genutzt und besitzt detaillierte Nachbildungen der "Lüster" Maria Theresias als Kronleuchter.

Seit rund 150 Jahren dient die ehemalige Hauskapelle der Grafen als Gotteshaus der Neuenburger Bürger. Sie kann auch in einer Führung besichtigt werden.


Schloss Neuenburg in Zetel.

Anfahrt:
Schloßgang 1
26340 Zetel

Weitere Sehenswürdigkeiten Zetel

Ortsinformationen:

Zetel
Die Gemeinde Zetel liegt im Landkreis Friesland des Bundeslandes Niedersachsen. Erlebe hier das südliche Friesland... Ob die gut ausgeschilderten ...
 
Kartenansicht / Lage