Schloss Ahaus, Ahaus

Schloss Ahaus, Ahaus
© Münsterland e.V. / Philipp Fölting

Baujahr: 1688 - 1695
Geo-Koordinaten: (Kartenansicht)
Breite 52° 4' 30.478" (52.0751328075)
Länge 7° 0' 34.448" (7.0095687895)
Das Barockschloss von Ahaus ist das Wahrzeichen der Stadt. Es liegt nur wenige Meter von der beliebten Fußgängerzone entfernt.

Die Hauptfront des Mitteltrakts ist mit Baumberger Sandstein bestückt.

Schloss Ahaus war einst Jagdresidenz der Fürstbischöfe zu Münster.

Zwischen 1688 und 1695 wurde unter Fürstbischofs Friedrich Christian von Plettenberg der Bau errichtet. Kapuzinermönch Ambrosius von Oelde wurde beauftragt diesen um zu setzen.
1765 bis 1767 fügte der Barockbaumeister Johann Conrad Schlaun, nach den Zerstörungen im Siebenjährigen Krieg, einen Mittelrisalit mit großer Freitreppe ein.



Ortsinformationen:

Ahaus
Die Stadt Ahaus liegt im westlichen Münsterland im Kreis Borken des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Das Wahrzeichen der Stadt ist das Barockschloss ...
 
Kartenansicht / Lage