Dom, Mainz

Dom, Mainz
© Landeshauptstadt Mainz

Baujahr: 975 - 13. Jahrhundert
Geo-Koordinaten: (Kartenansicht)
Breite 49° 59' 55.680" (49.9988000000)
Länge 8° 16' 26.040" (8.2739000000)
Der prachtvolle Dom St. Martin und St. Stephan mit seinen sechs Türmen erhebt sich im Zentrum der Stadt Mainz. Er zählt zum Höhepunkt der romanischen Sakralbaukunst am Oberrhein.

Der Bau des Doms wurde bereits 975 begonnen, wobei der heute bestehende Bau überwiegend aus dem 11.-13. Jahrhundert stammt. Er ist die Kathedrale der römisch-katholischen Diözese Mainz und ist eine dreischiffige Pfeilerbasilika mit romanischen, gotischen und barocken Elementen. Der Ostchor des Kaiserdoms ist dem Heiligen Stephan gewidmet.

Im Inneren des Mainzer Doms befindet sich eine der umfangreichsten Sammlungen bedeutender Bischofsgrabmäler aus dem ehemaligen Heiligen Römischen Reich. Das älteste von ihnen ist das Denkmal des Erzbischofs Siegfried III. von Eppstein, welcher im Jahr 1249 starb.

Zudem besitzt der Dom eine reiche Ausstattung aus Schmuckportalen, prachtvollen Altären, Figuren und Kreuzen aus der Zeit des Willigis, der Gotik, des Barock und Rokoko.
Vor dem Dom befindet sich der beachtenswerte Marktbrunnen von 1526.

Anfahrt:
Markt 10
55116 Mainz

Weitere Sehenswürdigkeiten Mainz

Ortsinformationen:

Mainz
Mainz ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt des deutschen Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Mainz, wie es singt und lacht... Ob als Karneval-Hochburg ...
 
Kartenansicht / Lage