Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Mannheim

Stadt Mannheim
Ein historischer Streifzug durch Waldhof, Luzenberg und Gartenstadt

17.05.2010 09:59
Anlässlich des 100. Geburtstags der Gartenstadt können sich die Bewohner von Waldhof, Luzenberg und Gartenstadt zusammen mit allen anderen Mannheimerinnen und Mannheimern über einen neuen historischen Bildband von Hartmut Ellrich freuen. Das Buch über die vielseitigen Industrie- und Arbeiterviertel stellte Erster Bürgermeister Christian Specht am Freitag, 14. Mai, gemeinsam mit dem Autor vor.

175 bisher weit gehend unveröffentlichte Fotografien und Dokumente aus privaten Sammlungen Mannheimer Bürgerinnen und Bürger und den Archiven der lokalen Industrie führen den Betrachter in die Zeit von 1880 bis 1980. Auf 96 Seiten verfolgt er das Wachsen des einzigartigen Industrie- und Wohnquartiers im Mannheimer Norden, besucht prägende Betriebe wie die „Spieggel“ und Mercedes-Benz. Bilder aus den Schulen, den Kirchengemeinden und privaten Familienalben vermitteln Eindrücke vom Alltag und dem Lebensgefühl rund um den Freyaplatz. Dieser Bildband lädt ein zum Erinnern, zum Neu- und Wiederentdecken.

Specht, selbst auf dem Waldhof geboren, freute sich sehr, das Buch präsentieren zu dürfen. „Der Norden Mannheims wird oft unterschätzt. Die Stadtteile haben mehr zu bieten als vielen bewusst ist“, so der Erste Bürgermeister. Ellrich beschrieb die familiäre Atmosphäre der Stadtteile aber auch deren Lebendigkeit: „Im Mannheimer Norden steckt viel Lebensqualität, welche manchmal schwierig war in dem Buch abzubilden.“

Ansichten und Pläne aus 100 Jahren dokumentieren die Entwicklung des einst auf Käfertaler Gemarkung gewachsenen Stadtteils: Zum einen die großen Industrieunternehmen wie die Spiegelfabrik St. Gobain, Benz oder Bopp & Reuther, zum anderen die in direkter Nachbarschaft entstandenen Werkssiedlungen, von der Spiegelsiedlung mit ihren Kleingärten, über die schlichte Speckwegsiedlung und die Kirchwaldsiedlung bis hin zur Gartenstadt. Luftaufnahmen vom Luzenberg lassen die Verschmelzung von Arbeitsplatz und Wohngebiet plastisch hervortreten.

Der Betrachter spaziert durch die Werkshallen und Handwerksbetriebe, schaut Ofensetzern und Glasschneidern bei der Arbeit über die Schulter und gewinnt Einblicke in die Lebens- und Wohnbedingungen von Arbeitern und Angestellten. Bilder aus dem vielfältigen Vereinsleben zeigen den Verein Volkstümlicher Wassersport Mannheim, die Freilichtbühne oder die zahlreichen Gesangsvereine. Auch auf den Schnappschüssen aus den Kirchengemeinden und Schulen der drei Stadtteile werden Alteingesessene so manches bekannte Gesicht entdecken.

Natürlich dürfen die Legenden des SV Walhof, Sepp Herberger und Otto Siffling, ebenso wenig fehlen wie lokale Größen, etwa der engagierte Direktor der Spiegelfabrik Jules Meyer. Das Buch ist seit dem 12. Mai im Handel erhältlich.

Zum Autor:
Hartmut Ellrich, Jahrgang 1970, kennt den Waldhof von Kindesbeinen an. Der freiberufliche Historiker und renommierte Sachbuchautor hat sich mit zahlreichen wissenschaftlichen und populären Veröffentlichungen zur Geschichte der Kurpfalz, darunter im Sutton Verlag „Mannheim. Rundgänge durch die Geschichte“ und „Das Mannheimer Schloss“, einen Namen gemacht. Bis heute ist Ellrich Mitglied des Mannheimer Altertumsvereins von 1859.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: MannheimhistorischerStreifzugWaldhofLuzenbergGartenstadt
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>