Start am 25. Februar Zell am See-Kaprun
Wintersportler vor der Kamera auf Kitzsteinhorn und Schmittenhöhe

12.02.2010 11:00
Vom 25. bis zum 28. Februar wird Zell am See-Kaprun zum Mekka der Freeski-Szene: Zum ersten Mal in seiner Geschichte findet das wichtigste Freeski-Event Österreichs, die 'Austrian Freeski Open', in der schneesicheren Urlaubsregion zwischen Kitzsteinhorn und Schmittenhöhe statt. Vier Tage lang trifft sich die internationale Riderelite im Pinzgau, um atemberaubende Tricks zu zeigen. Größen wie die schwedische Freeskilegende Jon Olsson, der Australier Russ Henshaw und Bobby Brown aus den USA haben ihre Teilnahme bereits zugesagt.

Beim 'Slopestyle Contest' im Snowpark auf dem Kitzsteinhorn kämpfen die Profis um ein Preisgeld von insgesamt 20.000 US-Dollar. Zuschauer dürfen gespannt sein, mit wie viel Kreativität die Rider den Hindernisparcours überwinden. Messen werden sie sich in drei Kategorien: Neben einem offenen Herren- und einem offenen Damenwettbewerb gibt es für den Nachwuchs unter 16 Jahren auch einen Rookie-Contest. Los geht es am Donnerstag, dem 25. Februar, mit einem freien Training. Tags darauf starten der Ladies- und der Rookie-Wettbewerb. Die Herren qualifizieren sich am Freitag für das Finale am darauffolgenden Samstag. Neben wagemutigen Sprüngen und packenden Kunststücken rundet ein attraktives Rahmenprogramm mit Konzerten und DJ-Acts die 'Freeski Open' in Zell am See-Kaprun ab.

Während die Besten unter den Slopestylern vom 25. bis zum 28. Februar um die Gunst der Juroren buhlen, entscheidet beim Helmetcam-Event 'Follow the Pipe' auf dem Kitzsteinhorn das Urteil der Facebook-Gemeinde: Mit einer Helmkamera von Camterminal.com filmen sich die Teilnehmer am 13. Februar gegenseitig bei ihrem Ritt durch die 130 Meter lange und 5,5 Meter hohe Halfpipe im Mellow Park auf 2.650 Höhenmetern. Ihre Clips werden anschließend auf Facebook veröffentlicht, wo Fans des Kitzsteinhorns den Sieger des Spektakels bestimmen. Zu gewinnen gibt es hochwertige Sachpreise. Als besonderes Highlight demonstriert übrigens der mehrfache Weltcupsieger Xaver Hoffmann, was in der imposanten 'Follow the Pipe'-Röhre alles möglich ist.

Freestylegrößen bei den 'Austrian Freeski Open' und ein spannendes Helmetcam-Event - noch mehr persönliches Starfeeling verspricht nur die neue Skimovie-Strecke auf der Schmittenhöhe. Hier spielt jeder die Hauptrolle in seinem eigenen Skiclip: Am Start der Rennstrecke beginnt mit dem Sprung aus dem Starthaus die Aufzeichnung des Wettlaufs gegen die Zeit. Schon wenige Augenblicke nach der Zieldurchfahrt ist das Video mit den eigenen Rennaufnahmen auf www.schmitten.at abrufbar. Wer seinen Ritt immer wieder und wieder sehen will, ist in den Gastronomiebetrieben mit Skimovie-Videoscreens richtig. Die besten Szenen können die Ski-Regisseure am Sonnkogel-Photopoint außerdem als elektronische Postkarte an alle Daheimgebliebenen verschicken.

Quelle: Zell am See-Kaprun Tourismus GmbH

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: PremiereZellSee-Kaprun
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>