Mit Hoppl und Senni durch den Sommer
St. Anton am Arlberg – ein Naturerlebnis für die ganze Familie

Mit Hoppl und Senni durch den Sommer

14.05.2009 09:48
Weiße Wattewölkchen am blauen Himmel zwischen Gipfeln und grünen Almen. Kinder spielen auf saftigen Wiesen, klettern im Hochseilgarten um die Wette oder planschen im Schwimmbad des ARLBERG-well.com. Mama und Papa genießen die Aussicht und die gesunde Bergluft bei einer zünftigen Brotzeit. Der Sommer in der Ferienregion St. Anton am Arlberg ist für alle Bergfexe ein Naturerlebnis. Und mit der kostenlosen Sommer Aktiv-Card ist das Tiroler Tal zwischen Kapall, Galzig und Valluga ganz auf Familien eingestellt.


Foto: Senni, die Holzkuh und zugleich das Maskottchen der Sennhütte sowie des WunderWanderWeges ist bei Kindern sehr beliebt; Bildnachweis: TVB St. Anton am Arlberg.


Ob groß oder klein, im Winter möchten Familien meist nur eins: Ski fahren und Boarden. Wenn es um den Sommerurlaub geht, wird die Wunschliste um einiges länger und vielfältiger: Wandern, Klettern, Schwimmen, Tennis spielen, Rad fahren, Abenteuer und Entspannung, Action und Ruhe. St. Anton am Arlberg bietet zahlreiche Möglichkeiten, die abwechslungsreiche Bergwelt im Sommer zu entdecken.


Unterwegs mit Hoppl – Abenteuer-Ganztagesprogramm für Kids
Der freundliche Hase Hoppl ist der Familienbeauftragte in St. Anton am Arlberg. Den Eltern schenkt Hase Hoppl Zeit zu zweit, während die Kids von ihren Eltern ein wenig Ruhe bekommen und mit Hoppl die Umgebung erkunden. Der Hase nimmt kleine Bergfexe zwischen fünf und 14 Jahren von Montag bis Freitag mit auf seine großen Abenteuer. Aber auch hervorragende Möglichkeiten für Aktivitäten und Ausflüge mit der ganzen Familie hält die Ferienregion bereit – ob bei Wanderungen, beim Schwimmen oder im Hochseilgarten. Zum Planschen gehen Familien in das ARLBERG-well.com mit Außenbecken und Liegewiese oder in den Wellnesspark Pettneu. Eine Riesen-Gaudi ganz anderer Art hält der „Arlberger Supersauser“ für alle Mutigen bereit: Die schienengeführte Sommerrodelbahn flitzt in Pettneu 680 Meter bei einem 26-prozentigen Gefälle den Berg hinunter.


Klettern im Hoch- und Niederseilgarten oder im Sport- und Kletterzentrum arl.rock
Wie Tarzan zwischen Bäumen klettern und wie Jane von Ast zu Ast schwingen, das können Familien im Nieder- und Hochseilgarten im Verwalltal. Im Naturparcours sind große und kleine Kletterexperten gesichert und dem Boden nahe, aber nicht weniger abenteuerlich unterwegs als am Fels. Noch höher hinaus klettern Gäste im „arl.rock“. Das neue Sport- und Kletterzentrum hält mehr als 100 Routen bereit. Aber nicht nur das, denn hier sind den sportlichen Aktivitäten kaum Grenzen gesetzt – ob Kegeln, Fußball spielen, Squash, Tennis, Tischtennis oder Volleyball – Familien sind im „arl.rock“ bei jedem Wetter bestens aufgehoben.

Wundernd wandern, fühlen und begreifen
Ein großes Naturerlebnis ist der „WunderWanderWeg“ oberhalb von St. Anton am Arlberg. Vom „BarfußPfad“ geht es über den „WasserWeg“ zum „WunderWald“ über den „Alpenblumen- und KräuterWeg“ bis hin zum „NaturSpielplatz“. Aneinandergereiht bilden diese Etappen einen faszinierenden Weg in leichtem Gelände auf 1.500 Metern Höhe. Der knapp ein Kilometer lange Pfad öffnet Augen, Ohren und Nase und verspricht eine Entdeckungsreise für die Sinne. Am Ende der Wunder-Tour lädt die Sonnenterrasse der Sennhütte ein. Hier, mitten in der Natur und in urigem Ambiente servieren die Gastgeber Gerichte mit Gewürzkräutern aus dem nahen Kräutergarten. Senni, die Holzkuh, empfängt die kleinen Wunderwanderer und lädt zum Toben auf dem Natur-Spielplatz ein. Weitere Informationen unter www.wunderwanderweg.at.

Ein Sommer auf der Alm
Auch Wanderungen hoch oben auf den Almen können für die Kleinen ein Erlebnis sein. Ob auf den umliegenden Wiesen toben, mit dem Fernglas oder ganz aus der Nähe die tierischen Bergbewohner beobachten, am Bach spielen, klettern und dann als Highlight zu einer zünftigen Brotzeit auf eine Berghütte einkehren – in der Bergwelt rund um St. Anton gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Auf der Hütte können sich die Kleinen hoch über dem Tal für den Abstieg stärken, während Mama und Papa bei einem Sonnenbad oder einem Plausch mit dem Almwirt die Tiroler Gastfreundschaft genießen.

Sommer Aktiv-Card
So viele unterschiedliche Wünsche und Freizeitaktivitäten können die Urlaubskasse schon mal strapazieren. Nicht so mit der Sommer Aktiv-Card des Tourismusverbandes St. Anton am Arlberg und seinen Partnerbetrieben. In der kleinen Karte steckt ein vielseitiges Programm mit vielen Ermäßigungen und manch freiem Eintritt bei zahlreichen Freizeitaktivitäten. Die Sommer Aktiv-Card 2009 gilt vom 29. Juni bis 12. September. Weitere Informationen im Internet unter www.sommer-aktiv.at.

Weitere Auskünfte:
Informationsbüro
A-6580 St. Anton am Arlberg
Fon: +43-5446-22690
Fax: +43-5446-2532
info@stantonamarlberg.com
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>