Passend zu dieser Nachricht:
MARITIM Hotel Düsseldorf - Urlaub in: Düsseldorf - Länderinformation: Deutschland

Maritim Hotel Düsseldorf eröffnet
Maritim Hotel Düsseldorf

Maritim Hotel Düsseldorf eröffnet

03.12.2007 11:12
Es ist vollbracht. Nach 22 Monaten Bauzeit eröffnete Dr. Monika Gommolla, Vorsitzende des Aufsichtsrates der Maritim Hotelgesellschaft mbH, am 1. Dezember 2007 am Flughafen Düsseldorf Nordrhein-Westfalens größtes Kongresshotel. Joachim Erwin, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf, Christoph Blume, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Düsseldorf GmbH sowie Dieter Weiß, Geschäftsführer der KGAL Unternehmensgruppe, wünschten dem neuen Maritim Hotel Düsseldorf in ihren Grußworten eine erfolgreiche Zukunft.

Mit dem neuen Haus erweitert Maritim sein Portfolio im Segment der Flughafenhotels, einer überaus erfolgreichen Hotelsparte. Dr. Monika Gommolla erwartet an diesem exponierten Standort exzellente Geschäfte: „Endlich sind wir auch in unserer eigenen Landeshauptstadt vertreten. Ein großes Kongresshotel fehlte hier. Das Interesse der Tagungskunden ist enorm. Wir decken offensichtlich nicht nur einen bestehenden Bedarf, sondern ziehen mit unserem Haus auch viel neue Kundschaft in die Landeshauptstadt. Davon profitiert die gesamte Region.“ Hoteldirektor Jens Vogel freut sich ebenfalls: „Nun können wir auch in Düsseldorf unser Veranstaltungs-Know-how beweisen. Wir haben bereits Anfragen bis hin zum Jahr 2013. Unsere kommenden Weihnachts- und Silvesterveranstaltungen erfreuen sich bester Nachfrage. Einige der Highlights im Januar sind die Prunksitzung und der Ball der Prinzengarde „Blau-Weiß“ e.V. am 5. und 26. Januar sowie das öffentliche Gastspiel des Musicals „Das Phantom der Oper“ am 19. Januar im großen Saal.“

Das Maritim Hotel wird die Region vor allem als Kongress- und Tagungsort erobern. Mit einer Veranstaltungskapazität von 5.000 Personen auf 6.000 Quadratmetern bietet es Raum für Events jeder Art. Gestaltet wurde das Haus durch das konzerneigene Architektur-, Innenarchitektur- und Ingenieurbüro Reinhardt und Sander Gesellschaft mbH Planung und Baubetreuung. Aluminium, Glas und Naturstein prägen das äußere Erscheinungsbild. Der Gebäudekomplex des neuen Hauses besteht aus einem dreieckigen Sockelbaukörper aus schwedischem Granit. Dieser wird von der 1.200 Quadratmeter großen Hotelhalle durchschnitten, die eine direkte Verbindung zwischen der Abflugebene des Flughafens und der Airport City bildet. Ein 17 Meter breites und 125 Meter langes Glasdach überspannt die Halle, zu deren beiden Seiten sich zwei sechsgeschossige Bettenflügel erheben.

Der größte Saal des Hauses – als Auditorium mit Bühne und Galerie gestaltet – hat Platz für bis zu 2.500 Personen und verfügt über modernste Konferenztechnik. Durch weite Fassadenöffnungen fällt natürliches Licht ein. Der kleine Saal, ebenfalls mit Galerie und Szenenfläche, ist für bis zu 1.100 Personen ausgelegt. In beiden hängen prächtige Leuchter aus Swarovski-Kristallen. Den Sälen vorgeschaltet sind Foyers mit Flächen von 970 und 350 Quadratmetern. 31 Tagungsräume und -suiten fassen je nach Größe 20 bis 400 Personen und erweitern die Kapazitäten des Hauses um zusätzliche 1.400 Personen. Aufwändige Schmuck-

* leuchten und Wandverkleidungen aus Edelhölzern fallen ins Auge.

Seinen Übernachtungsgästen bietet das luxuriöse Haus 495 elegant möblierte Doppelzimmer von 30 Quadratmetern Größe, 31 Junior und sechs Executive Suiten von 50 bis 100 Quadratmetern sowie eine Präsidentensuite von 220 Quadratmetern Größe. In den Doppelzimmern und Juniorsuiten entspannen die Gäste in angenehmen Braun- und Türkistönen, kanadisches Ahornholz wurde im Schreibtisch, in der Wandvertäfelung und in den Türen verarbeitet. In den großzügigen Bädern trennt eine Milchglasscheibe die Toilette optisch ab. Als Materialien für die Waschtische wählten die Innenarchitekten edlen Ligno-Stein und Merenga, hochwertigen Hartsandstein und Granit aus Indien. Modernste Technik kommt zum Einsatz: jedes Zimmer verfügt über einen Flatscreen-Fernseher, W-Lan, und einen ISDN-, Analog- und Faxanschluss. Die Executive Suiten präsentieren sich in unterschiedlichen Variationen. Der Gast findet hier unter anderem Hochglanzoberflächen in Bordeauxrot und warmem Dunkelbraun, hellen Riegelahorn, edle Zebrano- und dunkle Wengehölzer. In der Präsidenten-Suite dominieren schwarzer Hochglanzlack und Eibe. Eine Business-Etage mit VIP-Lounge befindet sich in der siebten Etage.

Im Erdgeschoss liegt der gastronomische Bereich. Das Buffetrestaurant „Classico“ mit 542 Plätzen unterteilt sich in einen Innen-, einen Wintergarten- und einen Außenbereich bis in die Hotelhalle hinein. Das à la carte Bistro „Bottaccio“ mit 174 Plätzen bietet internationale Spezialitäten, die Braustube „Rheinische Stov“ für 110 Personen rheinische Köstlichkeiten und die Sushi-Bar „Sushi Sho“ mit 36 Plätzen japanische Küche. Die „Morley’s Bar“ im Loungebereich mit 153 Plätzen ist bestens sortiert. Entspannung findet der Gast im Fitnessbereich mit Geräteraum, Sauna, Solarium und Pool. Eine Tiefgarage bietet 450 Stellplätze.

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: MaritimHotelDüsseldorferöffnetSaalAuditoriumTiefgarageStellplätzeSolariumGeräteraumSaunaPoolFitnessbereich
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>