Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Waren

Flügel auf Sand, Piano im Schlossteich
Konzertreihe "Naturklänge" auf Fischland-Darß-Zingst setzt auf leise Töne

02.06.2008 09:58
Strandkörbe und Strohballen als Konzertstühle, den Schlossteich als Bühne - die Konzertreihe "Naturklänge" auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst setzt auf die Kombination von Musik und Natur. Initiiert durch den Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst in Zusammenarbeit mit den Kur- und Tourismuseinrichtungen der Region wird mit der Konzertreihe ein musikalischer Brückenschlag vom Blütenrausch des Graal-Müritzer Rhododendron-Parks über die zwischen Ostsee und Boddengewässern eingebettete Halbinsel Fischland-Darß-Zingst bis zum Recknitz-Trebeltal mit dem Pfarrgarten von Starkow und der herrschaftlichen Parkanlage von Schloss Schlemmin vollzogen. Karten für die Veranstaltungen gibt es in den Kurverwaltungen der jeweils teilnehmenden Orte, in den Stadtinformationen der Städte Ribnitz-Damgarten, Barth und Stralsund, im Musikkontor und Piano Centrum Rostock, im Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst und an den Abendkassen. Weitere Informationen sind beim Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst unter 038324 6400 oder unter www.tv-fdz.de erhältlich.

Im Strandkorb dem Konzert lauschen
Neuer Standort in der Reihe Naturklänge ist der Nordstrand Prerow an der Seebrücke. Mit dem Sand unter den Füßen können die Gäste am 28. Juni um 19.00 Uhr dem Konzert von Thomas Putensen "Flügel auf Sand" lauschen – und zwar im Strandkorb. Mit der Eintrittskarte erhalten die Musikliebhaber ein Glas Rotwein, das sie in dem sommerlichen Sitzmöbel während der Aufführung genießen können.

Kunst auf Schienen: Tango am Bahnof Bresewitz
Der stillgelegte Bahnhof Bresewitz dient als Kulisse für die Aufführung von Claudia Cassier und Dan Müller. Mit "Sounds of the World" zelebrieren sie am 30. Juli um 20.30 Uhr den Klang und die Musik weiter Landschaften der Erde wie etwa der argentinischen Pampa, der afrikanischen Savanne und den lateinamerikanischen Hochebenen.

Piano im Schlossteich: Schloss Schlemmin lädt zu "Swimming Piano"
Ungewöhnliche Bühnenstandort: Von der Mitte des Schlemminer Schlossteichs aus, erklingen am 6. August um 21.00 Uhr die schönsten Wasserlieder von Schubert, Schumann, Brahms und Mendelssohn, dargeboten von Sänger Thomas Franke und der Pianistin Newena Popow. Franke - aufgewachsen in Ostberlin - gewann mehrere Preise für junge Sänger und absolvierte ein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik in Dresden. Die Pianistin Newena Popow ist in Bulgarien geboren. Ihre pianistische Grundausbildung bekam sie an der Spezialschule für Musik in Weimar, wobei weitere Ausbildungen an der Hamburger Musikhochschule sowie an der Glenn Gould Professional School of Music in Toronto folgten. Das Konzert endet mit einem Feuerwerk.

Keltische Harfe trifft Vogelgezwitscher
Um zum Konzert im Vogelpark Marlow zu gelangen, spazieren die Gäste an Vogelvolieren entlang durch den Erlebnispark. Zwischen Papageien, Zebrafinken und Eulen präsentieren Thomas Loefke (Keltische Harfe) und Lutz Gerlach (Keyboard) ihr Stück "Northern Isles".
Thomas Loefke studierte sein Instrument in Irland und gewann unter anderem den ersten Preis des "O'Carolan Harp Festivals". In Marlow wird er erstmalig gemeinsam mit dem künstlerischen Leiter der "Naturklänge", Lutz Gerlach, spielen.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>