Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Aachen

Themenführungen in Aachen
Jeden Mittwoch eine andere Themenführung - Abwechslung für Urlauber in Aachen

22.04.2008 12:10
Jeden Mittwochabend erwartet Sie nach Vorankündigung eine Führung zu einem speziellen Thema der Aachener Stadtgeschichte. Erfahren Sie Wissenswertes über das Leben Aachener Frauen, lernen Sie berühmte Aachener Architekten und deren Bauwerke kennen oder lassen Sie sich in die Welt der Sagen und Märchen entführen. (Zu festen Terminen für Einzelgäste)

Themen:

Aachener Architekten
Seit dem 17. Jahrhundert bis in unsere Tage haben bedeutende Architekten das Bild unserer Stadt geprägt. Die Führung ist zugleich eine Reise durch 300 Jahre Stadtentwicklung.

Aachener Bäche
Aachen war früher durchzogen von Bächen, die ein wichtiger Bestandteil der Tuchfabrikation waren. Mit zunehmender Verdichtung des inneren Stadtbereiches und Industrialisierung der Tuchfabrikation verschwanden die Bäche unter die Erde. Wo waren sie und wo sind sie jetzt? Gehen Sie mit uns auf eine Entdeckungsreise in die Geschichte dieser Bäche.

Anekdoten und Geschichten
Kleine Geheimnisse und spannende Histörchen verbergen sich an vielen Orten einer Altstadt. Der Aachener, gescheit, wortgewandt und hilfsbereit taucht in diesen Geschichten ebenso auf, wie Ehrengäste, Kurgäste, Hexen, Teufel und Karlspreisträger auf Socken. Eine Führung "Wider den tierischen Ernst".

Frauen machen Geschichte
Immer wieder waren es Frauen, die Aachens Geschichte mitbestimmt und das soziale Antlitz der Stadt geprägt haben. Begeben Sie sich auf Spurensuche und lernen Sie ihre Lebensgeschichten kennen.

Berühmte Persönlichkeiten
Sicherlich ist es Karl der Große, der unangefochten als berühmteste Persönlichkeit Aachens gilt. Doch die Stadt hat noch weit mehr berühmte Kinder, die ihre Spuren in Aachen hinterlassen haben.

Brunnenführung
Aachen, die Stadt des Wassers, wird von zahlreichen Brunnen geschmückt. Erfahren Sie, warum Karl der Große in einer "Erbsenschüssel" steht, wieso der Puppenbrunnen nicht nur zum Spielen einlädt oder weshalb der Umgang mit dem Geld nicht nur positive Seiten hat.

Burtscheid
Die Geschichte Burtscheids ist eng mit der von Aachen verbunden. Reichhaltige Funde aus dem 1. und 2. Jahrhundert bezeugen – ebenso wie in der Kaiserstadt – die Nutzung der heißen Quellen schon zur Zeit der Römer. Bei einem Rundgang wird die wechselvolle Geschichte des ehemaligen Klosterbezirkes vorgestellt.

Der Lousberg
Seit der Steinzeit ist der Lousberg ein wichtiger Teil der Aachener Stadtgeschichte. Ihn besuchten ehrgeizige Monarchen, fromme Gläubige, unternehmungslustige Kurgäste und verzweifelte Aachener Bürger.

Pontviertel
Auch Aachen hat sein "Quartier Latin". Auf dem Weg vom Markt zum Ponttor säumen Kirchen und Klöster die Straße. Historische Fassaden vieler Architekturstile und Gebäude teils berühmter Bewohner erzählen anschaulich Stadtgeschichte.

Sagen, Legenden, Märchen
Bei einem Rundgang durch die Aachener Altstadt werden Bauwerke, Denkmäler und Plätze durch Sagen, Legenden und Histörchen zum Leben erweckt. So erfahren die Teilnehmer woher die Klappergasse ihren Namen hat, wie das Furcht erregende Bahkauv sein Unwesen trieb und wer der Vetter vom Fischpüddelchen ist.

Schmuggel im Aachener Wald
Nahezu in jedem Grenzgebiet der Welt wird Schmuggel vollzogen. Auch in Aachen blühte der Schmuggel. "Sündige Grenze" und "Wilder Westen Deutschlands" wurde unser Grenzgebiet nach dem 2. Weltkrieg genannt. Bei einem Spaziergang durch das deutsch-belgische Grenzgebiet werden Geschichte und Geschichten aus dem vergangenen Jahrhundert wieder lebendig.

Stadtgarten und Carolus Thermen
Ein Spaziergang durch den Stadtgarten im Kurgebiet Monheimsallee bis zu den Carolus Thermen. Den Abschluss bildet eine Kurzbesichtigung der Carolus Thermen

Zeitreise durch das Suermondt-Viertel
Wissen Sie, wer Noppius war - oder wo die Synagoge ist? Wer war Hartmann? Auf welchem Platz steht ein Fels und wer erbaute die Martin Luther Kirche? Das Stadtviertel zwischen Elisenbrunnen und Adalbertstift bietet ausreichend Platz für spannend erzählte Geschichte.

Aachener Wald
Der Aachener Wald steckt voller Geheimnisse. Geschichte und Geschichten sind hier zu Hause. Linzenshäuschen, Pionierquelle, Elleter Berg, Königsberg, Münstergracht, Landgraben, Zyklopensteine, Hügelgräber – sie alle erinnern an Begebenheiten aus früherer Zeit.

Die jeweiligen Themen werden im Vorfeld bekanntgegeben.

Termine: vom 01.04. bis 31.10. mittwochs 18.00 Uhr

Sprache: Deutsch - Treffpunkt: Informationsbüro Elisenbrunnen (Ausnahmen werden angegeben. - Dauer: 1,5 Stunden

Kosten: für Erwachsene Euro 5,00; für Schüler bis 12 Jahren Euro 3,50

aachen tourist service e.v.
Postfach 10 22 51
52022 Aachen
fon: 02 41/1 80 29 -60 oder -61
fax: 02 41/1 80 29 30
mail: info@aachen-tourist.de
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>