Hotelausstattung in Corona-Zeiten:
Was sollte jedes Hotel auf Lager haben?

Hotelausstattung in Corona-Zeiten:


22.08.2022 11:46
Mit dem Einzug des Corona-Virus haben sich die Ansprüche an die Hotelausstattung erheblich verändert. Um den besorgten Gästen in diesen herausfordernden Zeiten einen sicheren Aufenthalt zu garantieren, spielen Hygiene und Sauberkeit eine extrem wichtige Rolle. Dank Masken und Desinfektionsmitteln lässt sich das Ansteckungsrisiko im Hotel minimieren. Außerdem ist in Zweifelsfällen das richtige Equipment für einen klärenden Test erforderlich.

Schnelltests für Hotelgäste und Angestellte


Wenn Gäste oder Arbeitskräfte im Hotel erkranken, sorgt ein Antigen Schnelltest für schnelle Klärung, ob es sich um das Corona-Virus handelt. Die Tests lassen sich entweder in Eigenregie oder vom Hotelpersonal vor Ort durchführt und zeitnah auswerten. Die Testergebnisse sind normalerweise innerhalb von 15 bis 20 Minuten da, um anschließend bei einem positiven Resultat geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Solche Schnelltests weisen bei einer Infektion bestimmte Eiweiße des SARS-CoV-2 in den Schleimhäuten der menschlichen Atemwege nach. Beim Nutzen der Tests ist unbedingt der beigelegten Gebrauchsanweisung zu folgen. Dazu gehört unter anderem der Safecare Profi Test als 25er Packung, bei dem eine nasale sowie naso- oder oropharyngale Durchführung möglich ist. Dieser Schnelltest erkennt auch zuverlässig die bekannten Mutationen. Des Weiteren ist der Clungene Spucktest schmerzfrei und zuverlässig, er kommt in einer 20er Packung. Dieser Schnelltest eignet sich besonders für kleine Kinder und ältere Menschen sowie für Menschen mit einer Behinderung. Hotelbetreiber können den benötigten Antigen Schnelltest online kaufen und in einer größeren Menge auf Vorrat haben.

Ausreichende Anzahl an Masken zur Verfügung stellen


Um die Gefahr einer Ansteckung von Anfang an zu reduzieren, haben sich Masken als hilfreich erwiesen. Auf diese Weise übertragen die Gäste und Angestellten keine Körperflüssigkeiten an andere Personen. Das Tragen einer Maske ist speziell in Innenräumen und allen Bereichen mit einem engen Kontakt zu empfehlen, zum Beispiel im Aufzug, an der Rezeption und in der Küche. Medizinische Einwegmasken sind anti-allergisch und verfügen über eine anpassbare Nasenleiste. Sie bieten dem Träger eine durchgehend gute Atemmöglichkeit. Dank Packungsgrößen mit 50 Stück sind immer genügend Exemplare im Hotel vorhanden. Allerdings gilt in öffentlich zugänglichen Bereichen wie Hotels eine verschärfte Maskenpflicht, da das Personal viel Kontakt zu Gästen sowie Geschäftspartnern und Lieferanten hat. Für diesen Bedarf sind FFP2 Masken vorgeschrieben, die über eine besonders hohe Filtrationseffizienz verfügen. Zur Auswahl stehen Varianten für Erwachsene und Kinder, die atmungsaktiv sowie hautfreundlich und weich sind.

Hygiene- und Reinigungsprodukte für die Desinfektion


Mit einem gut durchdachten Reinigungskonzept und routinierten Maßnahmen zur Desinfektion schützen Hotels die Gesundheit ihrer Gäste und Angestellten. Maßgeblich ist die gründliche Reinigung der folgenden Bereiche:
  • Hotelzimmer
  • Oberflächen in öffentlichen Bereichen
  • Bäder und Toiletten
  • Rezeption
  • Bar und Restaurant

Im Idealfall reinigen Hotelbetreiber mit manuellen Techniken in Kombination mit der Kaltvernebelung von Wasserstoffperoxid. Zu den manuellen Methoden gehört die klassische Scheuer-Wisch-Technik mit alkohol- und seifehaltigen Produkten, welche die Viren gründlich abtöten. Aber auch mit der regelmäßigen Desinfektion der Hände lässt sich die weitere Ausbreitung des Corona-Virus unterbinden. Deswegen sollten Hotels immer genügend Hygiene- und Reinigungsprodukte im Hotel auf Lager haben.

Fazit


In den aktuellen Corona-Zeiten ist das Risiko von Ansteckungen immer noch sehr hoch. Deswegen sollten Hotels als stark frequentierte Örtlichkeiten stets Schnelltests, Masken sowie Hygiene- und Reinigungsprodukte in einer großen Menge vorrätig haben.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: