Passend zu dieser Nachricht:
Siplinger Suites - Urlaub in: Balderschwang - Länderinformation: Deutschland

Auf in die Berge: Siplinger Suites ab 1. Juni wieder buchbar
Sechs neu gebaute Suiten im Naturpark mit besonderem Mehrwert

Auf in die Berge: Siplinger Suites ab 1. Juni wieder buchbar


19.05.2021 15:44
Sechs Suiten und fünf Ferienwohnungen verteilt auf zwei Häuser: Das sind die Siplinger Suites.

Elf großzügige und individuell gestaltete Rückzugsorte in Balderschwang mitten im Naturpark Nagelfluhkette, die durch Familie Holzmann mit viel Herz und handwerklich persönlichem Einsatz zu etwas ganz Besonderem geworden sind. Die Naturverbundenheit der Gastgeber spiegelt sich in der nachhaltigen Bauweise und der Verwendung natürlicher Materialien und regionaler Produkte wider. Vorbehaltlich der Corona-Entwicklung in Bayern, dürfen sie ab dem 1. Juni 2021 wieder Gäste begrüßen. Seit Dezember 2020 bereichern sechs Suiten das Übernachtungsangebot. Als gelernter Schreiner hat sich Gastgeber Andreas Holzmann damit einen Traum erfüllt und oft selbst Hand angelegt. Unter seiner Regie entstanden sechs modern-luxuriöse Unikate mit zwei oder drei Zimmern auf 35 bis 80 Quadratmetern für bis zu vier Personen. Panoramafenster bringen die Landschaft in den Raum, in dem die maßgeschneiderten feinen Schreinerarbeiten für eine ganz besondere Atmosphäre sorgen. Nicht nur innen sondern auch draußen bringen die Holzmanns als Wander- und Naturparkführer und Inhaber der örtlichen Schneesportschule Natur und Menschen zusammen. Dieses persönliche Anliegen findet sich auch in ihrem aktuellen Angebot „Naturparkgeflüster“ ab 559,00 Euro für eine Woche Übernachtung wieder. Der Benefit: Inklusive sind zwei geführte Bergtouren und auf Wunsch wird ein regionales Frühstück angeboten.

Titelbild: Sechs neu gebaute Suiten der Siplinger Suites. ©Fotos: Siplinger Suites.

Im Oberallgäu in direkter Nachbarschaft zu den Österreichischen Alpen liegt ein kleiner Ort mit zahlreichen Rekorden. Er ist nur über die höchste deutsche Passstraße, den Riedbergpass, erreichbar. Hat den höchst gelegensten Ortskern mit 1044 Meter über dem Meer, ist die Heimat der ältesten Eibe Deutschlands und einer der sonnenreichsten Orte unseres Landes. Balderschwang, Bayerns kleinste eigenständige Gemeinde und autarkes Tal mitten im Naturpark Nagelfluhkette, hat sich zum Geheimtipp für aktive Naturfreunde abseits der großen Touristenströme entwickelt. Im Winter mit 40 Pistenkilometern als eines der größten und schneesichersten Skigebiete Deutschlands, im Sommer als Wander- und Bike-Paradies in schönstem Bergpanorama.

Fünf Ferienwohnungen plus sechs Suiten sind elf besondere Rückzugsorte
Seit 1995 bieten hier Stephanie und Andreas Holzmann zusammen mit ihren Söhnen in ihrem Stammhaus fünf naturnah, geschmackvoll und individuell eingerichtete Ferienwohnungen von 30 bis 60 Quadratmetern für bis zu fünf Personen an. 2020 hat sich die Familie Holzmann dann einen weiteren Traum erfüllt und direkt gegenüber ein neues Gästehaus von besonderer Architektur mit sechs Suiten gebaut. Als Gestaltungselemente kommen Materialien wie Weißtanne und Schindeln von Balderschwanger Fichten sowie Filz oder Nagelfluhgestein aus der Region zum Einsatz. Geheizt wird mit nachhaltiger Erdwärme. Entstanden sind so sechs besondere Wohlfühlorte mit Panoramafenstern, Balkonen oder Terrassen, maßgefertigten Schreinermöbeln, großen Regenduschen-Bädern, teils holzbefeuerten Kaminöfen, Smart-TV im Wohn- und Schlafzimmer sowie einer komplett eingerichteten, hochwertigen Schreinerküche, wohngesunder Fußbodenheizung und Außenjalousien für Beschattung und Privatsphäre.



„Ich liebe meine Heimat und verbringe jede freie Minute draußen in der Natur. Als Schreiner habe ich angefangen und bin heute darüber hinaus zertifizierter Wanderführer, staatlich geprüfter Skilehrer und führe gemeinsam mit meinem Sohn eine eigene Schneesportschule in Balderschwang. Mein Hobby ist zu meinem Beruf geworden: mitten in der Natur zwischen Mensch und Berg zu vermitteln. Ich bin froh, dass meine Familie diese Leidenschaft mit mir teilt,“ schwärmt Andreas Holzmann. „Wir wollen unsere Gäste im Urlaub glücklich sehen! Ein regionales, gesundes Frühstück zum Beispiel, ein Saunabesuch nach dem aktiven Tag. Aber auch unsere Begleitung bei Berg- und Wintertouren, bei einem Dorfrundgang oder einer Alpsennerei-Besichtigung. Urlaub nach neuen Maßstäben - ganz auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche unserer Gäste abgestimmt“, ergänzt Stephanie Holzmann.

Angebot „Naturparkgeflüster“
Eine Woche mit sieben Übernachtungen, zwei geführten Touren mit einem Naturparkführer sowie Wanderkarten für die eigenständige Erkundung der Bergwelt umfasst das Paket „Naturparkgeflüster“ ab 559,00 Euro. Auf Wunsch organisiert Familie Holzmann eine Käserei-Besichtigung und steht mit Vorschlägen für Wanderungen, Mountainbiketouren und Joggingstrecken zur Seite. Ebenfalls inkludiert ist nach Voranmeldung die private Nutzung des kleinen Wellnessbereichs mit Finnischer Sauna, Dampfbad, Kneipp'schem Guß und Fußbecken, Schwallbrause und Entspannungsliegen. Kostenlose Parkplätze am Haus für Autos, Fahrräder und Motorräder sind enthalten, vor Ort lassen sich E-Bikes leihen.

Weitere Informationen zu den Siplinger Suites unter www.siplinger-suites.de oder telefonisch unter 08328 329.

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: NaturparkFerienwohnungenAllgäuNagelfluhketteOberallgäu