Reisen und Gesundheit
Mit Bluthochdruck in den Urlaub

Reisen und Gesundheit


17.09.2020 14:40
Menschen mit Bluthochdruck müssen auf sich Acht geben und Situationen vermeiden, die ihren Blutdruck nach oben schnellen lassen. Urlaub, so sollte man meinen, gehört nicht zu solchen Stressoren. Er kann es jedoch werden, wenn man falsch an die Sache herangeht. In diesem Artikel erläutern wir, worauf Menschen mit Bluthochdruck besonders achten sollten, wenn sie einen Urlaub planen und verreisen.

Stress, Stress, immer nur Stress


Bluthochdruck (Hypertonie) ist eine sogenannte »Zivilisationskrankheit«. Warum? Weil ihre Ursachen - zumindest soweit es die Forschung bisher herausfinden konnte – sich vor allem in lebensstilbezogenen Faktoren begründen. Ungesunde Ernährung, zu wenig Bewegung und vor allem: Stress sind die Zeichen unserer Zeit. Und das nicht bloß seit fünf oder zehn Jahren, sondern im Grunde schon seit den frühen 1970ern, heute natürlich weitaus mehr als damals. Der wachsende Stellenwert der Arbeit und des Konsums führte und führt uns nach wie vor geradewegs in einen Alltag, in dem Fragen des körperlichen und seelischen Wohlbefindens oftmals hinten angestellt werden. Zwar gewinnen Praktiken wie Achtsamkeit, Yoga oder Meditation immer mehr an Bedeutung, gleichwohl dienen sie oftmals allerdings nur dazu, fitter und leistungsfähiger im Arbeitsleben zu werden, was langfristig zu noch mehr Stress führt, weil man gezwungen ist, das ganze Leben durch zu optimieren.
So verwundert es nicht, dass heute rund 30 Prozent der Deutschen an Bluthochdruck leiden, wobei eine hohe Dunkelziffer mit knapp 20 Prozent besteht. Die Betroffenen haben ein erhöhtes Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu bekommen und müssen nicht selten Medi-kamente einnehmen. Oftmals lässt sich aber allein schon durch einen Wandel der Lebensführung (gesündere Ernährung, mehr Sport, weniger Stress) entweder die Medikamentendosis merklich reduzieren oder die medikamentöse Behandlung gänzlich einstellen. Das ist natürlich anders, wenn der Bluthochdruck organische Ursachen hat. Vom Bluthochdruck spricht man ab Werten oberhalb von 140/90 mm Hg.

Im Urlaub mit Bluthochdruck: Stress vermeiden, viel Bewegen, gesund ernähren


Wer an Bluthochdruck leidet, sollte sich im Urlaub grundsätzlich nicht anders verhalten als davor. Es gibt dazu eine recht einfache Formel: Stress vermeiden, viel Bewegen und gesund ernähren. Dabei ist die Stressvermeidung nicht nur vor und während des Urlaubes, sondern natürlich auch bei dessen Planung besonders wichtig. Hier sollte man sich ausreichend Zeit lassen und nicht alles auf den letzten Drücker organisieren. Auch gehört es zu den ersten »Handgriffen« der unmittelbaren Urlaubsvorbereitung, ein gutes Blutdruckmessgerät einzupacken, um seinen Blutdruck jederzeit im Blick haben zu können.

Schon etwas komplizierter ist die Frage, wo man seinen Urlaub verbringen bzw. eher nicht verbringen sollte. Aktuell ist beispielsweise der Urlaub in den Bergen sehr beliebt. Doch dabei gilt es zu bedenken, dass der Blutdruck in großen Höhen aufgrund eines sinkenden Sauerstoffpartialdrucks ansteigt, was für Bluthochdruckpatienten eine Gefahr darstellen kann. 1.000 Meter sind in der Regel kein Problem. Alles, was darüber hinaus geht, bedarf jedoch einer guten Einstellung des Blutdrucks sowie einer Konsultation beim Arzt. Über 3.500 Meter hoch sollte man sich allerdings grundsätzlich nicht aufhalten, denn hier kommt es zu einem dauerhaft erhöhten Blutdruck. Zudem sollte man nicht mehr als 500 bis 700 Höhenmeter am Tag bewältigen. Bei Flugreisen ist die Höhe dagegen kein Problem, da es einen Druckausgleich in der Kabine gibt; hier sollte man allerdings darauf achten, seine blutdrucksenkenden Medikamente immer im Handgepäck mitzunehmen – für den Fall, dass der Koffer verloren geht.
Was die Temperaturen angeht, so sollte man plötzliche Temperaturwechsel von warm auf kalt vermeiden. Denn dies kann zu einer Verengung der Gefäße führen, wodurch etwa das Risiko eines Herzinfarktes zunimmt. Wärme ist grundsätzlich kein Problem, hier gelten die üblichen Sicherheitshinweise, viel zu trinken und sich nicht zu lange in der prallen Sonne aufzuhalten.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: