Passend zu dieser Nachricht:
Hotel Jess am Meer - Urlaub in: Büsum - Länderinformation: Deutschland

Büsum für Unabhängige
Allein zwischen Wellenrauschen und Winterzauber

Büsum für Unabhängige


20.10.2016 10:19
Der goldene Oktober weckt noch einmal alle Lebensgeister mit seinen bunten Farben und dem ein oder anderen noch sonnig-warmen Ausflugswetter. Doch spätestens im November kommen die ersten richtig kalten Tage, der Himmel wird grau und der Winter streckt seine klammen Finger aus. Zeit, ans Meer zu fahren, und sich komplett von der Winterwelt der Nordseeküste auffangen zu lassen. Gäste, die sich unabhängig fühlen möchten, sind im Hotel „Jess…am Meer“ in Büsum genau richtig: mit dem aktuellen Arrangement „Wellenrauschen“ hat Marcus Jessen, Gastgeber des 2015 eröffneten Hotels, dieses Package unter anderem aus zwei Übernachtungen und einem Deluxe-Verwöhnprogramm mit Champagner, Obst und Blumen ab 183 Euro im Einzelzimmer zusammengestellt.

Titelbild: Im Jess…am Meer die Zeit allein genießen – Büsum lockt in den Winterzauber.
©Fotos: Jess…am Meer

„Es ist ruhig hier. Unaufgeregt. Entspannt. Das Meer rollt stetig seine Wellen auf den einsamen Strand. Sein Rauschen, gepaart mit der guten Luft und dem weiten Himmel ist es, was unsere Gäste und mich immer wieder in den Bann zieht“, schwärmt Marcus Jessen als Wahl-Büsumer mit Leib und Seele. „Die wenigsten kennen das Meer im Winter. Nicht nur die Farben sind dann ganz anders. Auch das Gefühl ist herrlich, nach einem Spaziergang durch stürmisches Wetter am Strand entlang, bei einer heißen Tasse Tee oder noch besser ein oder zwei Saunagängen wieder richtig aufzutauen“, schmunzelt der junge Hotelchef. Doch langsam spricht sich dieser besondere Genuss herum und neben Paaren erobern sich vor allem Alleinreisende den Herbst und Winter am Meer. Denn auch außerhalb von Wind, Strand und Wellen zeichnet Büsum und seine Umgebung ein gutes Gleichgewicht zwischen „Stürmischem“ und Beschaulichkeit aus.

Der längste Weihnachtskalender der Welt
Das zeigt sich zum Beispiel eindrucksvoll bei einem ganz besonderen Brauch im Bad- und Luftkurort Tönning. Im historischen Hafen – er gilt als der schönste der Westküste – wird aus einem ganzen Haus ein riesiger Adventskalender. Dazu erhalten die Fenster und Türen des historischen Packhauses Zahlen von eins bis 24. Jeden Tag im Dezember wird symbolisch eine Tür geöffnet, hinter der sich zwar keine Schokolade, dafür aber an ausgewählten Tagen interessante Programmpunkte befinden. Durch die Dekoration und Beleuchtung erhält das Packhaus seinen Charakter als längster Weihnachtskalender der Welt. Ein Rekord, der auch im Guinness-Buch verzeichnet ist.



Eindrucksvoll sind auch die Weihnachtsmärkte in Büsum und Heide. Vom 10. Dezember 2016 bis zum 1. Januar 2017 begleitet der beliebte Holzbudenmarkt des 5. Büsumer Winterzaubers Gäste und Einheimische durch die Weihnachtszeit und in das neue Jahr hinein. Kunst und schöne Kleidung, Altbewährtes und Bekanntes kombiniert mit Neuheiten und Trends sind ganze ohne Überfüllung zu genießen. In Heide locken nicht nur die festlich geschmückten Stände sondern auch eine Eisbahn auf dem Marktplatz zu glitzerndem Vergnügen zwischen Glühwein und gebrannten Mandeln.

Kolles Alter Muschelsaal – Muscheln kurios und köstlich
Kurios, köstlich und einmalig sind drei der meistgenannten Adjektive, mit denen Gäste ihren Besuch im Restaurant „Kolles Alter Muschelsaal“ beschreiben. Auch Marcus Jessen empfiehlt seinen Hotelgästen einen Restaurantbesuch und kommt hin und wieder selbst gern hierher. Vor knapp 100 Jahren entstand aus einer alten Büsumer Fischerkneipe in liebevoller Kleinarbeit aus zahllosen Muscheln, die Seeleute aus aller Welt mit nach Hause brachten, das erste, in seiner Art wohl einmalige, Muschelrestaurant. Heute ist es als eine der besten Adressen für Liebhaber gehobener Gastronomie bekannt. Küchenchef Karl-Heinz Kolle und sein Team verwöhnen ihre Gäste mit köstlichen Spezialitäten aus der Region. Dabei geht es mit viel Gespür und Kenntnis um viele Köstlichkeiten aus dem Meer. Die Auswahl reicht von Seelachs auf gestowtem Weißkohl, Original Büsumer Krabbensuppe nach einem Rezept von 1920 und Kutterscholle in Speck gebraten bis zu Vollkornbrot mit Nordseekrabben oder drei Stücken Matjesfilets auf verschiedenen kalten Soßen mit Schwarzbrotecken.

Arrangement „Wellenrauschen“
Das alles lässt sich vorzüglich mit dem Arrangement „Wellenrauschen“ genießen. Enthalten sind zwei Übernachtungen mit Frühstück, eine Deluxe-Ausstattung im Zimmer mit Blumen, Champagner, Obst & Bademantel, Dinner im Restaurant auf Empfehlung von Marcus Jessen, tägliche Nutzung der Sauna frei nach Verfügbarkeit, kostenfreie Nutzung des W-Lan und ein Stellplatz. Das Paket kostet für den Zeitraum vom 11. November bis 22. Dezember 2016 sowie vom 8. Januar bis 17. März 2017 - 183 Euro im Einzelzimmer (140 Euro pro Person im Doppelzimmer).

Weitere Informationen und Buchungen unter www.jess-am-meer.de oder telefonisch unter 04834-7004210.

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: