Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Osterode - Länderinformation: Deutschland

Neue Erlebnisinseln im Harz
10 Jahre Harzer Hexen-Stieg

04.02.2013 11:26
Auf rund 100 Kilometern verbindet der Hexen-Stieg die Orte Osterode im Südwesten und Thale im Nordosten des Harzes. 2013 feiert der Hexen-Stieg sein 10 jähriges Jubiläum und
erhält 12 neue Erlebnisinseln am Wegesrand.

Drei Standorte sind schon bekannt: In Elend,
beim ehemaligen Goethebahnhof auf dem Brocken und bei Altenau. Mehrmals zeichnete der Deutsche Wanderverband den Hexen-Stieg als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ aus. Der Weg führt entlang Jahrtausende alter Hochmoore und mittelalterlicher Fachwerkstädte. Dabei begleitet die Bergbaugeschichte des Harzes den Wanderer auf
Schritt und Tritt. Schmale Pfade entlang des Unesco-Welterbes Oberharzer Wasserwirtschaft, Täler, Bergwiesen, Bachläufe und Wälder machen das Wandern zu einem Erlebnis.
Der Hexen-Stieg verläuft auf Teilen des 1.400 Kilometer langen Grünen Bandes und führt über den Brocken. Das Grüne Band ist ein Geländestreifen entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze und gilt als Naturschutzprojekt mehrerer Bundesländer.

Kontakt:
Harzer Tourismusverband e. V.
Marktstr. 45
38640 Goslar
Tel.: 05321 / 34040
Fax : 05321 / 340466
E-Mail: info@harzinfo.de
Internet: www.harzinfo.de



Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: ErlebnisinselnHarzHexen-StiegOsterodeThaleBergbaugeschichteUnesco-WelterbesOberharzerWasserwirtschaft