Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Garmisch-Partenkirchen - Länderinformation: Deutschland

Winterwunderland Garmisch-Partenkirchen
Selbst abseits der Pisten ein Urlaubsparadies

02.11.2006 16:09
Der Austragungsort der FIS Alpinen Ski-WM 2011 bietet Naturerlebnis und Wintergaudi auch ohne Ski und Snowboard

Schneespaß ohne Skizirkus: Freunde des sanften Wintersports finden in Garmisch-Partenkirchen auch ohne Ski oder Snowboard an den Füßen die richtigen Voraussetzungen, um einen Winterurlaub der Extraklasse zu verbringen. Ob Schneeschuhwandern durch die verträumte Landschaft des Loisachtals, eine  romantische Fahrt in einem Pferdeschlitten oder eine Fackelwanderung durch die bizarr schöne Partnachklamm. Die malerische Gemeinde am Fuße der Zugspitze verwöhnt ihre Gäste mit Angeboten, die jedem Frischluftfanatiker als Naturerlebnisse de luxe in Erinnerung bleiben. 

Auf die Schneetrittlinge, fertig, los! Seit einigen Jahren erfreut sich das Schneeschuhwandern wachsender Beliebtheit. Was früher in vielen schneereichen Gegenden ein oft lebensnotwendiges Mittel zur Fortbewegung war, ist heute eine beliebte Form des Winterbergsteigens. Touren mit Schneeschuhen unter den Füßen versprechen ein ursprüngliches Erlebnis inmitten unberührter Natur. Ob Anfänger oder Profi – in dem weit verzweigten Wandernetz um Garmisch-Partenkirchen findet jeder Schneeschuhwanderer die Tour mit dem passenden Schwierigkeitsgrad. 

Etwas gemächlicher, aber dafür nicht weniger romantisch, erkunden Gäste das Werdenfelser Land in einem Pferdeschlitten. Vor der einzigartigen Kulisse des Wettersteingebirges entpuppt sich die Fahrt in einem stilvollen Gespann der Lohnkutscher Vereinigung Garmisch-Partenkirchen als märchenhaftes Erlebnis. Klare Luft, die Stille der Natur und das sanfte Klingeln des Pferdegeschirrs erinnern die warm eingemummelten Fahrgäste an den Charme längst vergangener Zeiten.

Eine verzauberte Welt eröffnet sich Wanderern auch in der winterlichen Partnachklamm. Bei organisierten Fackelwanderungen durch die spektakuläre Eiswelt der Schlucht wird schnell klar, weshalb die über 80 Meter tief eingeschnittene Klamm im Jahr 1912 zum Naturdenkmal erklärt wurde. Auf rund 700 Meter Länge erstreckt sich diese einzigartige Kulisse aus steil aufragenden, vereisten Felsmauern und dem verschlungenen Lauf des Wildbachs Partnach, der sich stellenweise in Form eines impulsanten Eisgebildes in die Tiefe stürzt. Im sanften Schein der Fackeln staunen Wanderer angesichts der geheimnisvollen Fabelwesen und mystischen Gestalten, die hier mit ein wenig Phantasie an den funkelnden Eiskristallen zum Leben erwachen.

Das Wintermärchen in Garmisch-Partenkirchen ist für vier Nächte ab 279 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Frühstück buchbar und beinhaltet neben einer romantischen Pferdeschlittenfahrt mit Einkehrschwung auch eine geführte Nordic-Walking-Tour. Im Package enthalten sind zudem ein Cleopatra- oder Mandelölcremebad, eine Bodywellnessmassage, ein Besuch des Spielcasinos und des Alpspitzwellenbades sowie freie Fahrt mit den Ortslinienbussen für die Dauer des Aufenthaltes. Das Arrangement für sanfte Wintersportler ist ab 6. Dezember 2006 von Mittwoch bis Sonntag buchbar und gilt bis 4. März 2007. Von Buchungen ausgenommen ist der Zeitraum von 25. Dezember 2006 bis 9. Januar 2007. 
Für alle Singles: Alleinreisende zahlen nur 299 Euro inklusive aller Leistungen.

Weitere Auskünfte:
Tourist Information Garmisch-Partenkirchen
Richard-Strauss-Platz 2
82467 Garmisch-Partenkirchen
Fon (0 88 21) 180 736
Fax (0 88 21) 180 450
gesundheit@gapa.de

Quelle: Angelika Hermann-Meier PR
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>