© Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern / Fotograf: Neumann, Frank

Urlaub in Kühlungsborn (Kartenansicht)

Hier finden Sie Wissenswertes für Ihre Reise nach Kühlungsborn
Zu den weiteren ortsbezogenen Infos:
Übersicht & Beschreibung | Sport & Freizeit | Tourist-Info | Wetter | Reise-News | Hotels | Ferienwohnungen
Kennzahlen Kühlungsborn:
Postleitzahl: 18225
Vorwahl: 038293
Einwohner: 8421
Fläche: 16 km² / Seehöhe: 15 m
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Autokennzeichen: LRO / Landkreis: Rostock
Erste urkundliche Erwähnung: 1219
Stadt- oder Gemeindewebsite: http://www.stadt-kuehlungsborn.de
Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS): 13 0 72 060
Beschreibung Kühlungsborn:
Die amtsfreie Stadt Kühlungsborn liegt im Landkreis Rostock des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern.

Die Stadt Kühlungsborn entstand 1938 durch Zusammenschluss der Orte Brunshaupten-Fulgen (heute Kühlungsborn-Ost) und Arendsee (Kühlungsborn-West), so dass es hier vieles doppelt gibt: zwei Zentren mit zwei Geschäftsstraßen fürs Bummeln, Essen und Einkaufen; zwei Konzertgärten für Kultur, Kino und Musik; zwei Bahnhöfe für die nostalgische Schmalspurbahn „Molli“, die seit fast 125 Jahren zischend und fauchend nach Heiligendamm und Bad Doberan schnauft.

Mecklenburgs größtes Seebad Kühlungsborn:
Kühlungsborn ist ein Ostseebad und bietet neben vielen historischen Gebäuden im Stil der Bäderarchitektur eine hervorragende Wasserqualität, Deutschlands längste Strandpromenade, die elegante und nostalgische Ostseeallee mit Einkaufsmöglichkeiten und einige Wellnesseinrichtungen.

Ein Spaziergang an der Strandpromenade, am Strand und dem Bootshafen von Kühlungsborn lohnt bei gutem und schlechtem Wetter:
Drei Spazier-Tipps, passend für praktisch jedes Wetter...
Erstens der sechs Kilometer lange Sandstrand. Wer an der Seebrücke in Ost zum Spaziergang startet, hat eine einstündige Gratis-Sauerstoff-Therapie in bester jodhaltiger Salzluft vor der Brust und stets zwei schöne Landmarken im Blick: den markanten Turm vom Appartementhaus „Meeresblick“ und das „Schloss am Meer“. Ein Unikat der Bäderarchitektur, das außerdem so exponiert und dicht am Wasser steht wie kein anderes Hotel.

Weg Nummer zwei führt über Deutschlands längste Strandpromenade. In elegantem Bogen folgt sie der Uferlinie unmittelbar hinter dem Dünengras und erlaubt dabei jederzeit unverstellte Blicke auf Meer und Strand, bevor sie nach exakt 3.150 Metern in Kühlungsborn-West in den Baltic-Platz mündet.

Die Ostseeallee schließlich ist die städtische Flaniermeile schlechthin. Getrennt und geschützt von Promenade und Strand durch einen schmalen Streifen Wald, reiht sich an ihr eine alte Villa an die andere wie an einer Perlenkette. So gut wie alle wurden mit großem Aufwand restauriert, so dass Jugendstil- und Bäderarchitekturfassaden wie anno 1920 erstrahlen und der Gast von heute dennoch auf keinerlei Komfort verzichten muss. Und langweilig dürfte ihm in Kühlungsborn schon gar nicht werden – das Angebot an kulturellen wie sportlichen Aktivitäten ist enorm. Sogar für Nordlichter durchaus Exotisches wie Pirouetten drehen, Eisstockschießen und Eishockey spielen lässt sich am Ostseestrand prima – in der wind- und wettergeschützten Eishalle im Konzertgarten-West.

Bildergalerie Kühlungsborn
Ausflugsschiff an der Seebrücke von Kühlungsborn.
Kühlungsborn

Infos zur Region Ostseeküste Mecklenburg
Kilometerlangen Sandstrände verzaubern die Besucher der Region Ostseeküste Mecklenburg. Insgesamt sind es 260 Kilometern Küstenlinie und knapp 4.000 ...

Kartenansicht / Lage