Schloss, Haigerloch

Schloss, Haigerloch
© Stadt Haigerloch / Quelle: Schwäbische Alb Tourismusverband e.V.

Baujahr: 12. Jahrhundert
Höhenlage: ca. 459 m ü. NHN
Geo-Koordinaten: (Kartenansicht)
Breite 48° 22' 6.600" (48.3685000000)
Länge 8° 48' 13.680" (8.8038000000)
Das Schloss Haigerloch liegt idyllisch zwischen den Wäldern und Wiesen der Zollernalb oberhalb von Haigerloch und beherbergt ein Hotel mit Restaurant, Kultur- und Kongresszentrum. Auch das Atomkeller-Museum, die Schlosskirche und der umgebende Naturpark sind sehr sehenswert.

Das Schloss wurde ursprünglich in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts als zweite Burg der Grafen von Hohenberg errichtet. Eine erste Burg befand sich zu dieser Zeit an der Stelle des heutigen Römerturms.

Zunächst ging die Burganlage an die Habsburger über und im Jahr 1497 an den Grafen Eitel Friedrich II. von Zollern. Im Jahr 1576 gründete sich die Linie der Grafen von Hohenzollern-Haigerloch. Graf Christoph von Hohenzollern-Haigerloch ließ die Burg von dem Baumeister Michael Beer zum heutigen umfangreichen Renaissanceschloss ausbauen.

Erweiterungen fanden während des 18. Jahrhunderts statt, darunter der Neue Bau aus dem Jahr 1700 und die Barockisierung der Schlosskirche im Jahr 1748.

In ihrem Inneren beherbergt die heutige Pfarrkirche einen Hochaltar mit über 60 Holzplastiken, der 1609 geweiht wurde und als das bedeutendste Werk der Renaissance-Plastik in Hohenzollern gilt.

Im Felsen unterhalb der Schlosskirche befindet sich heute das Atomkeller-Museum. Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs wurde hier ein Experiment zur Kernspaltung betrieben.

Das Renaissanceschloss dient heute als Gastschloss mit Hotel und Restaurant sowie Kultur- und Kongresszentrum.

Anfahrt:
Schloßstraße 4
72401 Haigerloch

Ortsinformationen:

Haigerloch
Die Stadt Haigerloch liegt im Landkreis Zollernalbkreis des Bundeslandes Baden-Württemberg. ...
 
Kartenansicht / Lage