Kirche Zum Guten Hirten, Rehden

Kirche Zum Guten Hirten, Rehden
© Hotel-Zentrale.de / B. Mett

Baujahr: 1873
Ortsteil: Hemsloh
Geo-Koordinaten: (Kartenansicht)
Breite 52° 36' 34.918" (52.6096995101)
Länge 8° 28' 56.345" (8.4823180186)
Die Kirche zum Guten Hirten in Rehden ist eine neugotische Kirche aus Backsteinen, die im Jahr 1873 von Conrad Wilhelm Hase errichtet wurde.

Die denkmalgeschützte Kreuzkirche besitzt ein Langhaus mit Querschiff und einen Kirchturm mit spitzem Helm, der von seitlichen Treppentürmchen flankiert wird.

Die Stützen der dreiseitigen Empore gliedern den Innenraum mit hölzernem Trapezgewölbe im Stil einer dreischiffigen Hallenkirche. Im unteren Bereich besitzt die evangelisch-lutherische Kirche Segmentbogen- und in Höhe der Empore Spitzbogenfenster. Die Fenster im Chor wurden im Jahr 1903 mit Glasmalereien verziert.

Das Orgelprospekt stammt von Carl Haupt aus dem Jahr 1875 und erhielt 1974 ein neues Werk von Orgelbau Kreienbrink. Im Kirchturm sind zwei Kirchenglocken.

Anfahrt:
Nienburger Straße 28
49453 Rehden

Ortsinformationen:

Rehden
Die Gemeinde Rehden liegt im Landkreis Diepholz des Bundeslandes Niedersachsen. Überregionale Bedeutung hat die Gemeinde Rehden durch seinen unterirdischen ...
 
Kartenansicht / Lage