Kendlmühlfilzen, Grassau

Kendlmühlfilzen, Grassau
© dpa / mett-media

Geo-Koordinaten: (Kartenansicht)
Breite 47° 47' 55.680" (47.7988000000)
Länge 12° 26' 26.880" (12.4408000000)
Die Kendlmühlfilzen ist ein Hochmoorgebiet südlich des Chiemsees zwischen Rottau, Grassau und Übersee und das größte zusammenhängende Hochmoor in Bayern. Es entwickelte sich aus dem ehemals weit größeren Gebiet des Chiemsees.

Bauern nutzten die bis zu acht Meter dicken Torfschichten seit Jahrhunderten zur Gewinnung von Streu und Heizmaterial. Seit dem 19. Jahrhundert wurde hier auch industriell Torf abgebaut und in den 1970er Jahren kam die Fräsung von Torf für Blumenerde hinzu. Dies führte mehr und mehr zur Zerstörung des Moores, sodass sich eine Bürgerinitiative bildete, um das Moor zu retten, was Ende der 1980er Jahre gelang. Seit den 1990er Jahren ist die Kendlmühlfilzen ein Naturschutzgebiet und wurde renaturiert.

Der in den 1920er Jahren entstandene Torfbahnhof und die Reste der Feldbahn, Bockerlbahn genannt, können heute als Industriedenkmal besichtigt werden. Der Museumsverein Torfbahnhof Rottau e.V. unterhält das ehemalige Torfwerk, das auch das Bayerische Moor- und Torfmuseum beheimatet. Hier ist Europas einzige noch vollständige Torfballenpresse zu besichtigen.

Ortsinformationen:

Die Gemeinde Bernau am Chiemsee liegt im Landkreis Rosenheim des Bundeslandes Bayern. ...
 
Grassau
Der Markt Grassau im Chiemgau liegt im Landkreis Traunstein des Bundeslandes Bayern. ...
 
Die Gemeinde Übersee liegt als staatlich anerkannter Luftkurort im oberbayerischen Landkreis Traunstein des Bundeslandes Bayern. Die Gemeinde im Chiemgau ...
 
Kartenansicht / Lage