Burg (Altes Schloss), Burgsinn

Burg (Altes Schloss), Burgsinn
© Hotel-Zentrale.de / B. Mett

Baujahr: 12. Jahrhundert - 17. Jahrhundert
Geo-Koordinaten: (Kartenansicht)
Breite 50° 8' 54.392" (50.1484421808)
Länge 9° 39' 8.461" (9.6523502469)
Die Burg, auch Altes Schloss genannt, wurde einem Wasserschloss ähnlich angelegt. Der Bergfried aus dem 12. Jahrhundert ist ca. 22m hoch. Die teils stark verfallenen Nebengebäude stammen aus dem 16.-17. Jahrhundert.

Ursprünglich gab es hier schon vor dem 12. Jahrhundert eine Wasserburg.

Die Wasserburg war einst im Besitz der Freiherrn von Thüngen, im Jahr 1001 tauschte Ritter Hildolf von Tüngenden „Dorf Sinna mit all seinen Zugehörungen“ mit dem Hochstift Würzburg gegen sein Reichslehen in Thüringen ein.
Gozo, Aplo und Hermannus de Sinna hatten um 1303 auf der Burg ihren Wohnsitz.

Dietz von Tungden erbaute die heute noch in weiten Teilen bestehende Burg in den Jahren 1339 bis 1342.

Der die Burg umgebende Wassergraben wird von einer unterirdischen Quelle gespeist, wobei der Graben meist eine starke Grünfärbung besitzt.


Weitere Sehenswürdigkeiten Burgsinn

Ortsinformationen:

Burgsinn
Der Markt Burgsinn liegt im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart des Bundeslandes Bayern. Burgsinn ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Burgsinn ...
 
Kartenansicht / Lage