Geprüft für Groß und Klein
Das Tannheimer Tal ist ab jetzt ein Tiroler Familiennest

11.04.2007 16:14
Seit Anfang des Jahres dürfen die sechs Orte des Hochtals das Siegel für besondere Familienfreundlichkeit tragen

Familienurlaub mit Auszeichnung: Ein überdurchschnittliches Sommer-Freizeitangebot für Familien, eine geprüfte Kinderbetreuung sowie eine besondere Kennzeichnung für familienfreundliche Unterkünfte – das sind nur einige der Kriterien, die ein Ort erfüllen muss, um in den Kreis der „Tiroler Familiennester“ aufgenommen zu werden. Seit Beginn dieses Jahres gehören auch die sechs Orte des Tannheimer Tals zu der Tiroler Vereinigung. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, so Michael Keller, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Tannheimer Tal. „Seit langem arbeiten wir an der kontinuierlichen Verbesserung unseres Angebotes für Familien. Das Prüfsiegel der Tiroler Familiennester ist für uns eine wichtige Bestätigung auf diesem Weg.“

Das Tannheimer Tal an der Grenze zum Allgäu ist auch im Sommer ein Paradies für Familien mit Kindern und das nicht nur wegen der günstigen Unterkünfte und der mautfreien Anreise. Zahlreiche leichte Wege wie der im Sommer 2006 neu eröffnete „9erlebnisweg“auf das Neunerköpfle oder eine Wanderung zu einem der Almfeste sorgen auch beim Nachwuchs für Spaß an der Erkundung der Bergwelt. Darüber hinaus legt der Tourismusverband in jedem Jahr ein besonderes Abenteuerprogramm für Kinder, zum Beispiel mit Klettern und Lagerfeuer, auf. Fußballbegeisterte Mädchen und Jungen können auch tageweise das Kinder- und Fußballcamp in Tannheim besuchen. Zusätzlich wird in diesem Sommer erstmals ein Tenniscamp vom 22. Juli bis 29. Juli angeboten.

Seine Eröffnung feiert in diesem Jahr auch der Tanni-Club für Kinder zwischen drei und zwölf Jahren. Im Gebäude des Tourismusverbandes kümmern sich zwei geprüfte Kinderbetreuerinnen von montags bis freitags jeweils in der Zeit zwischen 9.30 Uhr und 16.30 Uhr um den Nachwuchs. Die Mittagspause verbringen die Kleinen mit einem Restaurant-Besuch oder bei einem Lunch-Paket gemeinsam mit ihren Betreuerinnen. Und damit keine Langeweile aufkommt, können die Kleinen bei Ausflügen und einem abwechslungsreichen Unterhaltungsangebot in der Natur die Schönheit und Vielfalt des Tannheimer Tals entdecken. Das Schlechtwetter-Programm findet im Tanni-Club mit zahlreichen Spielen, Bastelaktionen und einer Hüpfburg statt. Übrigens: Die Fahrt zum Tanni-Club – im Tannheimer Tal mit dem Wanderbus oder von Jungholz aus mit einem eigenen Transfer – ist kostenlos.

Das Tannheimer Tal liegt an der Grenze zum Allgäu, etwa zwei Autostunden südlich von München und Stuttgart. Von der A7, Abfahrt Oy-Mittelberg, ist es in etwa 25 Minuten mit dem Auto zu erreichen. Im Sommer lockt das Tal sportlich Interessierte mit 26 gekennzeichneten Nordic Walking-Strecken, über 300 Kilometern Wanderwegen und 70 Kilometern Mountainbike-Strecken. Günstige Feriendomizile, die mautfreie Anreise und die vielen Freizeitmöglichkeiten machen das Tiroler Hochtal zudem zu einem Paradies für Familien. Für eine Übernachtung stehen zahlreiche Unterkünfte von der Pension bis zum Fünf-Sterne Hotel zur Verfügung. Eine Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer in einer Pension kostet pro Person in der Sommersaison ab 20 Euro.

Weitere Informationen zu den zahlreichen Angeboten für Familien im „wohl schönsten Hochtal Europas“ gibt es beim Tourismusverband Tannheimer Tal unter www.tannheimertal.com oder unter www.familiennester.tirol.at.

Quelle: Angelika Hermann-Meier PR
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>