Passend zu dieser Nachricht:
Länderinformation: Deutschland

Trompetenbaum und Geigenfeige 2010:
Projekt bringt Musik in Gärten und Parks im Münsterland und in den angrenzenden Niederlanden

04.05.2010 15:10
Münsterland. Konzerte unterm Blätterdach können Garten- und Musikfreunde
zwischen dem 12. Juni und 12. September 2010 im Münsterland und in den
Niederlanden erleben. Die Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf
sowie die Stadt Münster machen Landschaftsparks, Nutz- und Barockgärten
bereits zum dritten Mal zur Bühne für Musik zwischen Klassik und Rock. Der
originelle Titel: „Trompetenbaum und Geigenfeige – Musik in Gärten und Parks
im Münsterland". Am Samstag, 12. Juni, ist der Kreislehrgarten Steinfurt
Schauplatz des ersten Konzerts. Um 16 Uhr wird die Reihe offiziell eröffnet.
Sechzehn weitere Termine folgen bis zum 12. September 2010.
„Gärten und Parks waren schon immer Orte, in denen Geschichte stattfand,
gefeiert und musiziert wurde", betont Christine Sörries vom Kreis Coesfeld.
Diese Tradition möchten die Veranstalter neu beleben. „Trompetenbaum und
Geigenfeige" bietet den Besucherinnen und Besuchern Unterhaltung für Ohren
und Augen. Vor oder nach den Konzerten werden Experten die Besucherinnen und
Besucher durch Garten oder Park begleiten und Geschichte und Aufbau der
grünen Kunstwerke erläutern. Dabei legen die Organisatoren Wert auf eine
gute „grüne Mischung" mit vielen unterschiedlichen Gärten und Parks.
Vertreten sind in diesem Jahr unter anderem Schlossparks und ein
Skulpturengarten, viele öffentlich zugängliche und einige ganz private grüne
Refugien.
Die Organisatoren haben bewusst die Sommerferien, inklusive der Wochenenden
davor und danach, für die Konzerte im Grünen ausgesucht. „In diesem Zeitraum
finden bislang nur wenige Musikveranstaltungen in den Kreisen statt, so dass
hier ein Defizit geschlossen werden kann", erklärt Susanne Treutlein vom
Kreis Steinfurt. Die Organisatoren hoffen, dass die Konzerte im Grünen die
Einheimischen begeistern und zudem Gäste von außen anlocken.
Dabei sind Garten- und Musikfreunde auch zu einem Sprung über die Grenze
eingeladen. Am 7. August und am 29. August macht die Reihe einen Abstecher
in die Niederlande. Dann werden der Privatgarten „Rosenhaege Living Gardens"
in Winterswijk-Kotten und der „Waterpark Het Lankheet" in Haaksbergen zur
Bühne. In den kommenden Jahren möchten die Münsterlandkreise die Kooperation
mit den westlichen Nachbarn in der Twente und dem Gelderland ausbauen. „Wir
hoffen, den grenzüberschreitenden Kunst- und Kulturaustausch noch weiter
intensivieren zu können", so Günther Inhester aus der Kulturabteilung des
Kreises Borken. „Denn auch jenseits der Grenze gibt es viele reizvolle
Gärten zu entdecken."
Erstmals macht „Trompetenbaum und Geigenfeige" in diesem Jahr einen
Abstecher an den Niederrhein. Am 8. August spielt die „Young People
Big-Band" auf dem Gelände von Schloss Gartrop in Hünxe im Kreis Wesel.
Auf musikalischer Seite setzen die Organisatoren vor allem auf Künstler aus
der Region. Big Bands und Solisten, kleine und große Formationen werden
aufspielen und dabei auch Gastspiele in den Nachbarkreisen wagen. „Zwischen
Wadersloh und Isselburg, Hopsten und Olfen gibt es zahlreiche ambitionierte
Musiker, die für unsere Idee gleich Feuer und Flamme waren", berichtet
Ronald Fernkorn vom Kreis Warendorf.
Falls doch einmal Regen durchs grüne Bühnendach dringt, müssen die Konzerte
an einigen Orten im Notfall auch kurzfristig abgesagt werden. In vielen
Gärten und Parks können Musiker und Publikum aber auf eine benachbarte
Kirche oder Räume im Schloss ausweichen.
Folgende Veranstaltungen gehören in diesem Jahr zur Reihe „Trompetenbaum und
Geigenfeige – Musik in Gärten und Parks im Münsterland":
· Samstag, 12. Juni, 16 Uhr, Kreislehrgarten Steinfurt, Musik: Jazz mit dem
„Laura Höing Quintett"
· Freitag, 18. Juni, ab 22.30 Uhr, Salinenpark in Rheine, Musik: „Jock
Watson & die anonymen Melancholiker" (Projekt im Rahmen des „Kunstpalastes")
· Samstag, 19. Juni, 16 Uhr, Garten Ammann in Billerbeck, Musik: „Hammond
Eggs"
· Samstag, 3. Juli, Haus Keppelborg in Heek-Nienborg, Musik: „Bigband BB 46"
· Sonntag, 4. Juli, Botanischer Garten & Schlossgartenpavillon in Münster,
Musik: „The Woodwinds", Holzbläserensemble der Westf. Schule für Musik
Münster
· Samstag, 10. Juli, Garten Geissler in Stadtlohn, Musik: „Bart Bijleveld
Combo"
· Sonntag, 11. Juli, 16 Uhr, Schloss Nordkirchen, Musik: „Brass Band
Westfalen"
· Samstag, 17. Juli, 18 Uhr, Rüschhaus in Münster-Nienberge, Musik: „Chanson
AG des Pascal-Gymnasium Münster und der Musikschule Nienberge" &
„Saxgeflüster"
· Samstag, 31. Juli, 16 Uhr, Wasserburg Anholt in Isselburg, Musik:
„Isselburger Blasorchester"
· Sonntag, 1. August, 16 Uhr, Burg Lüdinghausen, Musik: „Quattro Voci"
· Samstag, 7. August, 16 Uhr, Rosenhaege Living Gardens in
Winterswijk-Kotten/NL, Musik: „Berkelbarock"
· Sonntag, 8. August, 16 Uhr, Schloss Gartrop in Hünxe, Musik: „Young People
Big-Band"
· Sonntag, 15. August, 16 Uhr, Barfußpark Lienen, Musik: „Musikverein
Lienen"
· Sonntag, 22. August, 16 Uhr, Ständehausgarten Beckum, Musik: „Macondito"
· Sonntag, 29. August, 16 Uhr, Waterpark Het Lankheet, Haaksbergen/NL,
Musik: „Aicha Klei Acoustic Affairs"
· Sonntag, 5. September, 16 Uhr, Kleingartenanlage Bergbusch in
Münster-Kinderhaus, Musik: „Onkel Wilhelm‘s Jazz Kapelle"
· Sonntag, 12. September 2010, 16 Uhr, Haus Langen in Telgte-Westbevern,
Musik: „Saltarello", Ensemble der Musikschule Borken
Die Garten- oder Parkführungen finden jeweils vor oder nach dem Konzert
statt. Zeiten und Treffpunkte finden sich im Programmheft, im Internet und
den Vorankündigungen zu den einzelnen Veranstaltungen.
Der Eintritt zu Konzert und Gartenführung ist in den meisten Fällen frei,
maximal beträgt er 7,50 Euro. Denn das Land NRW fördert „Trompetenbaum und
Geigenfeige" aus Mitteln der Regionalen Kulturförderung Münsterland. „Ich
hoffe, das gemeinsame Regionalprojekt entwickelt sich vom Pflänzchen zu
einem Gartenschmuckstück besonderer Art", erklärt Hans Heinrich Grosse
Brockhoff, Staatssekretär für Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen, in
seinem Grußwort zur Reihe. Auf niederländischer Seite erfährt „Trompetenbaum
und Geigenfeige" Unterstützung durch die Stichting Kunst & Cultuur
Overijssel aus Zwolle, das EUREGIO-Mozer-Kulturbüro aus Gronau/Enschede, die
Regio Achterhoek und den Kunstkring Haaksbergen.
Inzwischen hat sich auch die Zusammenarbeit mit der „Garten Akademie
Münsterland" des Vereins „Das Münsterland – Die Gärten und Parks e.V."
bewährt. Außerdem pflegen die Organisatoren eine enge Kooperation mit der
Initiative „Gärten in Westfalen öffnen ihre Pforten".
Weitere Informationen zur Reihe gibt es beim Kreis Borken, Fachabteilung
Kultur, Tel.: 02861/82-1350, E-Mail: kulturamt@kreis-borken.de, beim Kreis
Steinfurt, Regionalmarketing/Tourismusförderung, Tel.: 02551/69-2165,
E-Mail: susanne.treutlein@kreis-steinfurt.de, sowie ab Pfingsten im Internet
unter www.trompetenbaum-geigenfeige.eu. Das Programmheft kann ab Ende Mai
kostenlos bei den oben angegebenen Adressen angefordert werden.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: TrompetenbaumGeigenfeigeMünsterland
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>