Passend zu dieser Nachricht:
Länderinformation: Deutschland

Billig durch ganz Deutschland reisen
Flug­zeug, Bahn, Mitfahrgelegenheit, Fernbus oder doch eigener PKW: Wie kommt man schnell und günstig von Stadt zu Stadt?

29.04.2010 16:18
Leipzig / Aachen, 29. April 2010. Mit 300 km/h im ICE von München nach Berlin und für 19 EUR mit dem Flieger wieder zurück. Die alte Lehrmeinung von einer langsamen, unpünktliche Bahn und Flügen, die sich nur Geschäftsleute leisten können, gehört längst der Vergangenheit an. Die deutsche Reiselandschaft hat sich in den vergangenen Jahren drastisch gewandelt. Die Konkurrenz zwischen den Anbietern wächst stetig an, was die Preise fallen lässt. So drängen etwa seit der Entscheidung des Kartellamtes über die Anpassung des Trassenpreissystems der Deutschen Bahn immer mehr Schienenverkehrsanbieter wie die französische Veolia und die britische Arriva mit günstigen Tarifen in den deutschen Markt. Auch der deutsche Fernbusmarkt steht kurz vor dem Umbruch. Derzeit müssen sich Busunternehmen noch an ein Gesetz aus den 30iger Jahren halten, dass feste Fernbuslinien, die nicht durch Berlin verlaufen weitestgehend verbietet. Hier hat die Politik die Zeichen der Zeit erkannt und drängt ebenfalls in Richtung einer Liberalisierung des Marktes. Darüber hinaus warten Fluggesellschaften schon seit Längerem mit Kampfpreisen von unter 20 EUR auf und machen die richtige Wahl für den Reisenden umso schwerer.

Die Entscheidung für oder gegen ein Verkehrsmittel ist meist eine Abwägung zwischen Reisedauer und den anfallenden Kosten. Je flexibler man hinsichtlich der Reisedauer ist, desto günstiger wird der Preis. Gleiches gilt für den Zeitpunkt der Buchung, je früher man bucht, desto wahrscheinlicher ist die Chance auf einen Spezialtarif. Darüber hinaus spielt aber auch der Wochentag, an dem man unterwegs sein möchte eine große Rolle. So findet man etwa für einen Freitag oder Sonntag nur recht selten einen Sparpreis bei der Bahn oder ein günstiges Flugticket. Wohingegen an einem Dienstag derartige Tickets oft auch noch kurzfristig zu bekommen sind.

Von Köln nach Berlin ist das Flugzeug (2:52h) beispielsweise deutlich schneller als die Bahn (5:54h), aber mit 131 Euro auch deutlich teurer als die Bahn mit einem Sparpreis i.H.v. 39 EUR. Meist wird bei der Suche nach der besten Verbindung die Betrachtung der gesamten Reisekette vernachlässigt. So wirken sich etwa die An- und Abfahrt zum/vom Flughafen sowie die Check-in und Check-out Zeiten auf die Gesamtkosten und die Gesamtreisedauer aus. Für kurzfristige und flexible Fahrten bietet sich die Möglichkeit einer Mitfahrgelegenheit an. Entsprechende Mitfahrangebote werden zwar oft erst kurz vor Reise­beginn eingestellt, sind jedoch in der Regel die günstigste Alternative. „Besonders beliebt sind Mitfahrgelegenheiten bei jungen, flexiblen Menschen, die günstig reisen wollen und noch dazu Kontakte knüpfen können“, erklärt Johannes Grassmann, Geschäftsführer der Reise-Suchmaschine VerkehrsmittelVergleich.de. Auf der Strecke von Hamburg nach München ist die Mitfahrgelegenheit mit einem Preis von 35 Euro etwa das günstigste Verkehrsmittel. Im Vergleich der Fahrtzeit belegt diese Möglichkeit zwar einen der hinteren Ränge, dafür bleibt mehr Zeit für interessante Gespräche.

Ähnlich günstig, dafür jedoch mit langen Fahrtzeiten kommt man mit einem Fernbus voran. Allerdings gibt es derzeit noch relativ wenige Strecken, auf denen Fernbusse regelmäßig verkehren. „Das Netz ist einfach noch zu wenig ausgebaut“, sagt Grassmann. Auf der Streckte von München nach Berlin gibt es eine Fahrt für 43 Euro, die aller­dings gut achteinhalb Stunden dauert.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: Flug­zeugBahnMitfahrgelegenheitBillig
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>