Passend zu dieser Nachricht:
Länderinformation: Österreich

Neue Objekte für Wintererlebnis Leutasch:
Schneesternschnuppen und mehr

09.03.2010 12:04
Auf der innovativen Erlebnisloipe im Leutaschtal verbinden sich Entspannung, Naturgenuss und Kunst zu einer außergewöhnlichen Symbiose. Kunstwerke Tiroler Kulturschaffender wie Ype Limburg, Ursula Beiler und Bernhard Witsch ergänzen ab sofort die Plattformen mit drehbaren Bänken, das Labyrinth von Gernot Candolini und die großformatigen Fotografien an der Loipe.

In DER Tiroler Top-Langlaufregion – die Olympiaregion Seefeld wurde zum dritten Mal in Folge vom ADAC Ski-Guide unter die Top-3-Langlaufgebieten der Welt gewählt – lädt Leutasch seit dieser Wintersaison mit einer innovative Erlebnisloipe zum ganz bewussten Erleben der einmaligen Natur. Ab sofort fordern außergewöhnliche Objekte Tiroler Kulturschaffenden dazu auf, die Natur im Wechselspiel mit künstlerischer Kreativität aus ganz neuen Blickwinkeln zu sehen.

Mit einer stimmungsvollen Veranstaltung, in der Regisseur und Kreativberater Anders Linder "Texte über das Land und ihre Menschen" - musikalisch untermalt von Martin Ohrwalder und Reena Winters - präsentierte, wurden die neuen Kunstobjekte vor kurzem vorgestellt. Die Besucher waren begeistert, und Mag. Markus Graf (Geschäftsführer TVB Olympiaregion Seefeld) freut sich über die erfolgreiche erste Saison für das Wintererlebnis Leutasch: "Im Tal Ziele zu schaffen, Landmarks, zu denen man einfach hinlaufen muss – das ist uns mit den Objekten in der ersten Saison für das Wintererlebnis Leutasch gelungen. Die drehbaren "Sonnengenuss-Bänke" auf den Plattformen werden von den Gästen sehr gerne genutzt, und rund 10 Veranstaltungen fanden eben auf diesen Plattformen bereits statt. Mit den neuen Kunstwerken wird das ganze Projekt noch stimmiger – und wir arbeiten natürlich schon jetzt auf Hochtouren am Sommererlebnis Leutasch".

Jetzt haben die Künstler "ihre" Objekte besucht – und waren von der einmaligen Verbindung von Natur- und Kulturgenuss begeistert. Auch für die Kulturschaffenden hat die Auseinandersetzung mit der Natur, mit den Standorten "ihrer" Objekte ganz neue Seiten des Tales gezeigt – und das, obwohl sie Leutasch gut kennen , so der einhellige Tenor.

Zu den Objekten:
Ype Limburgs Landschaftsmaske "Happy Landing" ist ein "Kopf-Füssler". Ihr Kopf besteht aus einem Gleitschirm aus Zirbenholz, die Füße stehen auf Skiern. Ihre Vorliebe gilt der Bewegung und so beobachtet sie mit ihren hellen Zirbenholzaugen das sportliche Treiben auf der Loipe.

Bernhard Witschs beeindruckend-mystische vier Könige erzählen ihre ungewöhnliche Liebesgeschichte, und die "Schneesternschnuppen" von Ursula Beiler stehen für Glück. Sie laden dazu ein, sich unter dem Motto "Stern so hell, Stern so klar, mache einen Wunsch mir wahr" die Erfüllung des einen oder anderen Traumes herbeizuwünschen.

Gernot Candolinis Labyrinth lädt schon seit Winterbeginn dazu ein, sich ohne Irrwege und Sackgassen auf den Weg zum Zentrum zu machen. Die großformatigen Bilder an der Loipe stammen von Bernhard Berger, der selber einige Zeit in der Region gelebt hat.

Weitere Infos und die Standorte der Objekte findet man in einem Folder, der beim Tourismusverband erhältlich ist und auch im Internet zum Download bereitsteht.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: WintererlebnisLeutaschSchneesternschnuppen
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>