Innovatives Spendenprojekt unterstützt die Gesundheitsversorgung für die Armen der Welt
Die weltweite Reise- und Touristikbranche tritt gemeinsam an und tut Gutes – MASSIVE GOOD

23.09.2009 20:00
Führende Vertreter der weltweiten Reise- und Touristikbranche haben zum ersten Mal gemeinsam ihre Unterstützung für ein ehrgeiziges weltweites Gesundheitsprojekt erklärt: MASSIVE GOOD. Das Projekt wurde von der Millennium Foundation for Innovative Finance for Health ins Leben gerufen und wird es Reisenden ermöglichen, jedes Mal einen kleinen Betrag zu spenden, wenn sie Reiseleistungen buchen. Dieses Geld wird verwendet, um in Entwicklungsländern gegen HIV/AIDS, Malaria und Tuberkulose zu kämpfen. In den ersten vier Jahren hat die Initiative das Potenzial, bis zu eine Milliarde US-Dollar (etwa 675 Millionen Euro) zusätzlicher Spenden für die globale Gesundheitsversorgung zu erzielen.



„Indem wir diese Initiative unterstützen, versprechen wir, unsere Branche zu bestärken, Spenden zu sammeln, um die Kranken in den ärmsten Ländern der Welt zu behandeln“, bekräftigt die Erklärung, die von führenden Branchenvertretern unterzeichnet wurde.



Die gemeinsame Erklärung wurde am ersten Tag der UN-Generalversammlung abgegeben, während eines Treffens der Task Force for Innovative Finance for Health mit dem britischen Premierminister Gordon Brown und Weltbank-Präsident Robert Zoellick an der Spitze.



Jean-Claude Baumgarten, President und CEO des World Travel & Tourism Council, vertrat die Branche während der Ankündigung. „Als Führungskräfte einer Branche, die für die Weltwirtschaft von zentraler Bedeutung ist, für nahezu ein Zehntel des Weltwirtschaftsprodukts steht und 220 Millionen Mitarbeiter beschäftigt, erkennen wir die Verantwortung an.“



Führende Vertreter der weltweiten Reise- und Tourismus-Branche unterzeichneten gemeinsam eine Grundsatzerklärung, mit der sie ihr Engagement für die Millennium Foundation und für MASSIVE GOOD zusagten. Zu den Unterzeichnern der Erklärung gehören der World Travel and Tourism Council; Amadeus, Sabre und Travelport repräsentieren die führenden Globalen Vertriebssysteme (GDS), die weltweit die Reservierungen der Fluggesellschaften abwickeln; das führende Online-Reisebüro Opodo; American Express Business Travel und Carlson Wagonlit Travel als Geschäftsreiseanbieter und Mondial Assistance als Call Center und die Global Business Coalition gegen HIV/AIDS, Tuberkolose und Malaria.



Die Initiative, die heute auf den Namen MASSIVE GOOD getauft wurde, hat zum Ziel, über die WHO-Organisation UNITAID zusätzlich benötigte Mittel für den Kampf gegen HIV/AIDS, Tuberkulose und Malaria zu beschaffen.



„Die größte Krise, der sich die Welt gegenüber sieht, sind die eklatanten Ungleichheiten zwischen Arm und Reich, was den Zugang zur Gesundheitsversorgung angeht“, sagt Dr. Philippe Douste-Blazy, Chairman der Millennium Foundation und gleichzeitig United Nations Under-Secretary for Innovative Finance for Development. „Es ist eine Ehre für die Millennium Foundation, für dieses Projekt Partner gefunden zu haben, die uns so aktiv unterstützen und ohne die dieser überwältigende Erfolg nicht möglich wäre“, fügt Dr. Bernard Salomé hinzu, Managing Director der Stiftung.



Die technische Lösung für MASSIVE GOOD wurde von Amadeus entwickelt und kann in alle GDS und in die regulären Buchungsprozesse für Flugtickets und andere Reiseleistungen integriert werden. Auf diese Weise macht es MASSIVE GOOD für jeden Reisenden einfach, einen kleinen Betrag (zwei US-Dollar, etwa 1,35 Euro) zu spenden – durch einen einfachen Klick bei jeder Buchung, unabhängig, ob online oder im Reisebüro.



Dieses Projekt ist die erste große Fundraising-Initiative der Millennium Foundation. Es ist ihr Ziel, neue, innovative Wege der Mittelbeschaffung zu beschreiten, um die drei Millennium Development Goals zum Thema Gesundheit zu erreichen, denen die Vereinten Nationen im Jahr 2000 zugestimmt hatten: Behandlung und Bekämpfung lebensbedrohender Krankheiten, einschließlich HIV/AIDS, Malaria und Tuberkulose, Senkung der Kindersterblichkeit und verbesserte Gesundheitsversorgung für Mütter.





EINIGE FAKTEN:



· Alle 30 Sekunden stirbt ein Kind an Malaria – eine Behandlung für zwei Kinder kostet zwei US-Dollar.

· Alle 15 Sekunden tötet Tuberkulose einen Menschen – mit 24 US-Dollar kann ein Erwachsener von Tuberkulose geheilt werden.

· Alle 13 Sekunden stirbt ein Mensch an HIV/AIDS – mit 40 Euro kann ein Kind ein Jahr lang behandelt werden.

· In Ländern mit niedrigem Einkommen stirbt alle drei Sekunden ein Kind unter fünf Jahren.

· In jeder Minute stirbt eine Frau während der Schwangerschaft oder der Geburt.

· Die verschiedenen Sektoren der Reise- und Tourismus-Branche (Flug, Hotel, Mietwagen, und Bahn) stehen zusammen für 9,4 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts (rund 5,8 Billionen US-Dollar) und für acht Prozent der weltweiten Arbeitsplätze (220 Millionen Stellen weltweit).
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>