Aussichtsreich ausgesetzt
Neuer Klettersteig im Tannheimer Tal

Aussichtsreich ausgesetzt

14.07.2009 15:08
Im Tannheimer Tal gibt es seit Juni eine neue Herausforderung für Kletterer: die Nordwand der Lachenspitze. Der Steig ist mit 430 Metern Länge, 230 Metern Höhe und dem mittleren Schwierigkeitsgrad C nur für geübte Kletterer geeignet.

Foto: Die Nordwand der Lachenspitze mit eingezeichneter Klettersteig-Route im Tannheimer Tal

Idealer Ausgangspunkt für das felsige Erlebnis ist die Landsberger Hütte. Von hier erreicht man den Einstieg in den Klettersteig am Fuße der Lachenspitze Nordwand über ein Geröllfeld in rund 20 Minuten. Tiefe Einblicke in das Tannheimer Tal garantiert der Weg auf den Gipfel der Lachenspitze: Die Nordwand ist 230 Meter hoch und mehrfach ausgesetzte Passagen sorgen für spektakuläre Aussichten. Die Kletterzeit beträgt rund zwei Stunden. Es gibt keinen Notausstieg. Erforderliche Ausrüstung: Klettersteig-Set, alpine Kleidung und festes Schuhwerk sowie idealerweise Kletterschuhe. Der Abstieg zurück zur Landsberger Hütte führt über die Südseite auf dem Normalweg und dauert maximal 50 Minuten. Der neue Klettersteig ist nach dem leichteren „Friedberger Klettersteig“ der zweite und bislang schwierigste im Tannheimer Tal.

Technische Daten: In 500 Arbeitstunden wurden insgesamt 500 Meter Stahlseil und 200 Kilogramm Mörtel verarbeitet. Für Abwechslung im Tritt sorgen 40 Stufen.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>