Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Lippstadt

Stadt Lippstadt
Ittermann-Ausstellung eröffnet zum Internationalen Museumstag im Heimatmuseum

12.05.2009 11:45
Lippstädter Heimatmuseum zeigt Wanderausstellung des Iserlohner Bildhauers Robert Ittermann

Lippstadt. Plastiken und Zeichnungen des 1886 in Iserlohn geborenen Künstlers Robert Ittermann werden ab Sonntag, 17. Mai im Städtischen Heimatmuseum gezeigt. Eröffnet wird die Wanderausstellung "Robert Ittermann - Zeichnungen und Plastiken" am Internationalen Museumstag um 11.00 Uhr. Zusammengestellt wurde die Werkschau vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und der Stadt Soest, die den Ittermann-Nachlass verwaltet. Passend zum diesjährigen Museumstagthema "Museen und Tourismus" macht die Ausstellung auf ihrer Reise in Lippstadt nur zeitweise (bis zum 12. Juli) Station. Anschließend geht es weiter: Insgesamt sieben Stationen sind in Westfalen geplant.

Das Heimatmuseum ist am Eröffnungstag (Internationaler Museumstag) durchgehend von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Der Künstler:
Der Bildhauer Robert Ittermann gehört zu jenen Künstlern, die über die Kupferdruckerei des Hermann Kätelhön nach Wamel in die Soester Börde gelangten. Nach München, Karlsruhe und Düsseldorf schien der 57-Jährige - wie so viele andere Künstler - in den unruhigen Zeiten, die Ruhe auf dem Land zu suchen. Er fand am Möhnesee Unterschlupf und zog 1949 ins benachbarte Völlinghausen, wo er sein Atelier bis seinem Tode 1970 betrieb.

Ittermanns bildhauerisches Werk umfasst - neben Denkmälern und Plaketten - insbesondere Bildnisköpfe und Kleinplastiken aus Holz, Gips oder Bronze. Sein bevorzugtes Thema war die menschliche Gestalt, bei der er immer dem schönen, dem klassisch-humanistischen Menschenbild verpflichtet blieb.

Die Ausstellung würdigt den Plastiker Ittermann, der auch Arbeiten für den öffentlichen Raum geschaffen hat. Anhand verschiedener Vorzeichnungen und
Gipsmodelle macht die Ausstellung Ittermanns Arbeitsweise nachvollziehbar. Gleichzeitig wird eine bisher unbekannte Seite des Bildhauers zu sehen sein: Ittermann als Zeichner und genauer Naturbeobachter. Die Wanderausstellung zeigt auch Landschaftsbilder seiner westfälischen Heimat, sowie einige Porträtzeichnungen, die sein besonderes Interesse an der menschlichen Physiognomie zeigen.

Zur Ausstellung ist ein gleichnamiger Katalog erschienen, der die Themen der Ausstellung vertieft. Er ist für zehn Euro an der Museumskasse erhältlich oder kann unter wma.info@lwl.org bestellt werden.

Ausstellung: Robert Ittermann - Zeichnungen und Plastiken
Städtisches Heimatmuseum Lippstadt, 17. Mai bis 12. Juli 2009
Öffnungszeiten: dienstags bis samstags 10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr,
sonntags 10 bis 12 Uhr
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>