Herbstidylle: Wandern und Almabtriebe am Achensee
Wenn sich die Wälder bunt färben, die Gipfel zum Greifen nah erscheinen und sich im warmen Licht im Achensee spiegeln, dann hat der Herbst, die wohl schönste Zeit in den Alpen, Einzug gehalten

Herbstidylle: Wandern und Almabtriebe am Achensee

10.09.2008 11:39
Herbstzeit ist....
...Wanderzeit

Ideales Bergwetter und angenehme Temperaturen garantieren in der Vitalregion beste Wanderbedingungen und einzigartige Naturerlebnisse. Das Angebot reicht von einfachen flachen Wegen bis hin zu längeren höher gelegenen Routen, für die gute Kondition gefordert ist. Die Rofanseilbahn und Karwendel-Bergbahn erleichtern den Anstieg und eröffnen weitere wunderschöne Wandermöglichkeiten in luftiger Höhe - immer mit Blick auf den kristallklaren Achensee. Ein besonderen herbstlichen Höhepunkt bietet der Alpenpark Karwendel: Nicht nur der berühmte Ahornboden, dessen Farbenspiel oft als "Tiroler Indian Summer" bezeichnet wird, machen die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft zum Erlebnis.

Zum "Adlerweg", Tirols Weitwanderweg, der sich aufgrund der ausgezeichneten Qualität und der Einzigartigkeit, bereits international einen Namen gemacht hat, zählen auch einige Etappen in der Region Achensee. Mitunter erwarten die Wanderer am Rofan zwei neue spektakuläre Attraktionen. Die auf über 2.000 Meter hohe am Gschöllkopf liegende 8 Meter Durchmesser große Aussichtsplattform "Adlerhorst" mit einem 360° Panorama ist schon heute bei Wanderern ein beliebtes Ausflugsziel. Und wer in den Schwingen des Adlers das traumhafte Panorama genießen möchte, darf sich eine Fahrt mit dem neuen Skyglider "AIRROFAN" nicht entgehen lassen.

Besonders günstig wird das Wandervergnügen noch bis zum 20. Oktober mit der Achensee Erlebniscard. Erwachsene können für nur 49,00 Euro und Kinder für nur 24,50 Euro voll aus dem Angebot der Region schöpfen. Ohne Einschränkung kann innerhalb der 7tägigen Gültigkeitsdauer die Karwendel-Bergbahn, die Achensee Dampfzahnradbahn und die Rofanseilbahn genützt werden. Mit der Card kommt man auch in den Genuss mit der gesamten Flotte der Achensee Schiffahrt zu fahren, in der Achenseer Museumswelt, im Heimatmuseum Sixenhof und im Notburgamuseum eine Zeitreise zu unternehmen oder die Wunderkammern der Swarovski Kristallwelten zu bestaunen.

... Festzeit

Die Region hat im Herbst einen wahren Festreigen zu bieten.
Bei den traditionellen Almabtrieben kehren die Bauern mit ihren festlichen geschmückten Tieren von den Almen ins Tal zurück und feiern mit großen Festen und kulinarischen Schmankerln einen guten Sommer auf der Alm und eine sichere "Heimkehr" in die Winterstallung. Neben musikalischen Highlights werden die Gäste mit Spezialitäten der heimischen Küche sowie selbstgemachten Edelbränden verwöhnt. Für Interessierte gibt es in Wiesing auch Vorführungen aus dem bäuerlichen Alltag.

ALMABTRIEBE in der Region

Freitag, 12. September 2008:
Almfest bei der Gernalm in Pertisau Beginn ab 19.30 Uhr. Zünftige Tiroler Musik mit den "Hinterlechner Buam". Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Freitag, 19. September 2008:
Almabtrieb in Pertisau bei der Gramai Alm in den Karwendeltälern

Samstag, 20. September 2008
Almfest der Bundesmusikkapelle Eben in Maurach: Das Fest findet beim Parkplatz am Kreisverkehr unterhalb des Café Klingler statt. Beginn ab 11:00 Uhr. Für Speis und Trank ist bestens gesorgt! Im Laufe des Tages marschieren die Kühe durch den Ort.

Almfest beim Felderer Hof in Maurach
Großes Almfest beim Felderer Hof mit zünftiger Musik und Tiroler Küche! Ab 11.00 Uhr sorgt das "Edelweiß Duo" für beste musikalische Unterhaltung. Um ca. 15.00 Uhr kommen die geschmückten Kühe von der Buchauer Alm in den Heimatstall zurück - dem Feldererhof.

Almabtrieb von der Gernalm in Pertisau Vormittags werden die Kühe direkt bei der Gernalm geschmückt. Ab Mittag marschieren die aufgebüschelten Kühe von der Alm weg nach Pertisau hinunter ins Tal nach Wiesing.

Herbstfest und Almabtrieb in Wiesing am oberen Festplatz vor dem Gemeindeamt. Es spielen die Bundesmusikkapelle, eine Inntaler Besetzung und die "Wonneproppen". Ab zirka 14.00 Uhr Einzug der geschmückten Almkühe der Wiesinger Bauern in die heimischen Ställe. An zahlreichen Ständen, die mit Zillertaler Krapfen, Kiachl, Melchamuas und noch vielen anderen Tiroler Köstlichkeiten für das leibliche Wohl sorgen, wird auch altes bäuerliches Handwerk und traditionelles Brauchtum vorgeführt.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: