Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Fischbachau

Keine Angst vor dem Skorpion:
Mit allen Sinnen im Pfälzerwald der Natur auf der Spur - Spannende Sommer-Spiele zwischen Wurzeln und Wipfeln

21.07.2008 09:01
Winzlinge im Wasser sehen, mit den blanken Füssen weichen Waldboden fühlen, wilden Thymian riechen, die süßen Früchte des Waldes schmecken, mitten in den Baumwipfeln dem Ruf des Kuckucks lauschen oder einen Wasserskorpion streicheln: Mit alle Sinnen können kleine und großer Forscher im Pfälzerwald spannend der Natur auf die Spur kommen.

Rund um Deutschlands ersten Wipfelpfad entstand mit der Fertigstellung neuer Stationen ein einzigartiges Natur-Erlebnisland. Vom Wasser über die Wurzeln bis zu den Wipfeln führen dabei die Wege spielerisch zu kleinen Abenteuern und großem Wissen. Rund 1,5 Kilometer kann es dabei auch nass werden: Barfuss oder mit Gummistiefeln und Expeditionsgerecht mit Lupe, Reagenzglas und Kescher ausgerüstet geht es im Sommer zu den Geheimnissen des Wassers. Wo sich die Sauer malerisch durch die Talwiesen windet, entstand am Biosphärenhaus ein Wassererlebnispfad. An zahlreichen Mitmach-Stationen darf der Lebensraum Bach erforscht und dabei sogar nach Wasser-Skorpionen gesucht werden. Der Pfälzer Vetter sieht dem tödlichen Wüstentier zwar ähnlich, ist aber ein absolut friedlicher Vertreter: "Er benutzt seinen Stachel lediglich als Schnorchel" beruhigt "Expeditionsleiter" Ulrich Diehl, der als Chef des Biosphärenhauses und gelernter Biologe zahlreiche Abenteuer-Touren in die Natur organisiert.

Sprichwörtlich spannend führt auch der Weg durch die Wipfel: Über 270 Meter und in bis zu 35 Meter Höhe winden sich feste Stege und schwankende Hängebrücken durch die Baumkronen des Pfälzerwaldes - und erlauben einen direkten Blick in die Wohnzimmer von Käfern, Bienen und Vögeln. Während der Sommersaison dürfen Urlauber zu festen Terminen sogar ihr "Himmelbett" auf dem Baumwipfelpfad aufschlagen: Nach nächtlichen Führungen durch den Wald können die Teilnehmer in luftiger Höhe unter dem Sternzelt übernachten. Am nächsten Morgen wird in freier Natur ein Pfälzer Wipfelfrühstück serviert. Termine gibt es noch Ende Juli und Anfang August.

Infos: Biosphärenhaus
Pfälzerwald/Nordvogesen, 66996 Fischbach, Telefon 06393/92 100, www.wipfelpfad.de
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>