Pferdewandern in Pfronten
Wandern auf vier Beinen

01.05.2003 11:09
Das Pferd ist einer der besten Begleiter, wenn man die schöne Allgäuer Landschaft einmal von einer ganz anderen Seite kennen lernen möchte. Pfronten eignet sich zum "Pferdewandern" gleich in mehrfacher Hinsicht: im „Pfrontener Hof“ finden Pferd und Reiter gastliche Aufnahme mit umfassender Dienstleistung, wie sie in alter Zeit nur die großen Poststationen bieten konnten. Eine perfekte Etappenstation für Wanderreiter etwa auf dem Weg von Oy im Oberallgäu hinüber in den Pfaffenwinkel. Pferdeboxen mit Einstreu und Heu oder eine Weidekoppel für Pferde, moderne Zimmer und gemütliche Gaststuben für die Reiter. Falls notwendig, sind Hufschmied oder Tierarzt schnell zur Stelle. Und für den nächsten Tag kann man sich ein Lunchpaket für Pferd und Reiter zusammenstellen lassen.

Vielen Pferdefreunden ist es lieber, wenn sie ihre Ausflüge in die Natur ohne lästiges Packen der Satteltaschen machen können. Auch da bietet sich der „Pfrontener Hof“ an: neben der Mietbox oder Koppeln gibt's einen Sandreitplatz und mit vorbereiteten Brotzeit für Pferd und Reiter kann man die reizvolle Landschaft des Ostallgäus über ein weitverzweigtes Wegenetz auf eigene Faust entdecken. Auf Wunsch geleitet ein Wanderreitführer die Gäste zu den schönsten Plätzen. Natürlich kann man in Pfronten auch nervenstarke und geduldige Pferde ausleihen, auf denen das Wanderreiten Spaß macht.

Weitere Informationen unter:
08363/91400 (Pfrontener Hof) oder 08363/698-88 (Gästeinformation Pfronten).

Quelle: Pfronten
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>