Besonders feines Anbaugebiet
Delbrücks großes Spargelfest

02.03.2005 10:34
Im Paderborner Land finden Liebhaber des Spargels ein zwar kleines, dafür aber besonders feines Anbaugebiet. Gerne teilen die Delbrücker ihre auf 100 Hektar gedeihende Gourmetsensation mit allen, die gerne dem Gaumen etwas Gutes tun: auf ihrem großen Spargel- und Stadtfest am 21. und 22. Mai 2005. Der schiefe Kirchturm der Kleinstadt Delbrück weist geradezu sinnbildlich den Weg durch die Boker Heide, wenn am 21. Mai pünktlich um 13 Uhr das 3. Delbrücker Stadt- und Spargelfest eingeläutet wird. Bis zum nächsten Tag um 18 Uhr steht die Stadt dann Kopf.
Der Anlass: In der Sandlandschaft zu Füßen des Teutoburger Walds hat sich eines der feinsten Spargelanbaugebiete Deutschlands entwickelt. Sieben Spargelbauern ernten jährlich rund 350 Tonnen des königlichen Gemüses. Ihr Geheimnis sind die ganz besondere mineralische Zusammensetzung des warmen Sandes und reinstes Grundwasser. Gründe genug für die Delbrücker Marketinggesellschaft (DEMAG), das Sprießen der köstlichen Stangen ausgiebig zu feiern. Die Spargelbauern verkaufen ihren „Festspargel“ an Ständen und informieren dort auch persönlich über ihre Produkte. Sogar einen echten Spargeldamm legen die Bauern an, damit auch Großstadtkinder erleben, wie zarte Spitzen den Sandboden durchstoßen. Eine Ausstellung zeigt, mit welchen Geräten früher der Spargel angebaut und verarbeitet wurde. Auf dem neuesten Stand der Technik ist die größte Spargelschälmaschine der Welt vom Delbrücker Unternehmen Hepro, die ebenfalls zu sehen sein wird. Und heimische Gastronomen beweisen an der Schlemmermeile, auf welch wunderbare und vielfältige Arten Spargel zubereitet werden kann.
Am Festsamstag sind die Geschäfte bis 18 Uhr, am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet – zum Einkaufsbummel in der Innenstadt, die während des Festes für den Autoverkehr gesperrt wird. Von den zahlreich vorhandenen Parkplätzen sind es nur wenige Minuten Fußweg bis zum Spargelgeschehen. Eine große Kaffeetafel lädt ebenso wie Imbiss- und Getränkestände zum Genießen ein; dem Ausgleich dienen zahlreiche Sportangebote. In einem Quiz rund um den Spargel gibt es Einkaufsgutscheine zu gewinnen – und natürlich Spargel, Spargel, Spargel. Auf der Bühne präsentiert Delbrück ein buntes Musik- und Moderationsprogramm; am Samstagabend ab 19 Uhr macht die Band „Nimm Zwei“ selbst eingeschworenen Tanzmuffeln Beine: mit Partymusik, Soul, Funk und Blues. Für das musikalische Kontrastprogramm stehen der Spielmannszug „Frei Weg“, das Tambourcorps Delbrück und die Harmonika-Folklore-Gruppe der Stadt. Am Samstag ab 14 Uhr heißt es auf einer Mini-Playbackshow für Kinder: „Delbrück sucht den Superstar“.
Auf geführten Radwandertouren über vorbildliche Wege, wahlweise auch via Busexkursion, geht’s an beiden Nachmittagen kostenlos durch das Spargelanbaugebiet. Am Sonntag verkehren zudem die Linienbusse des Nahverkehrsverbunds BHH Bahnbus Hochstift von den Bahnhöfen Paderborn und Rheda mit Fahrradanhängern. Und auch wer auf eigene Faust nach Delbrück radelt oder fährt, wird sich nicht in der Boker Heide verirren: Zuverlässig weist der schiefe Turm den Weg zum Spargel.

Delbrücker Marketinggemeinschaft e.V. (DEMAG), Marktstr. 6, 33129 Delbrück, Tel. 05250/996-111, Fax 05251/1322736111, demag@delbrueck.info, www.delbrueck.info

Quelle: PRESSE-SERVICE Paderborner Land
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>