Tarzan und Jane in St. Anton am Arlberg
Balancieren, klettern und schwingen im Hoch- und Niederseilgarten im Verwalltal

17.05.2008 10:53
Urlauber, die sich wie Tarzan und Jane von Ast zu Ast und von Baum zu Baum schwingen möchten, finden im Hoch- und Niederseilgarten Verwall in der Ferienregion St. Anton am Arlberg das richtige Areal. Dieser mitten im Wald und nahe am Ufer der Rosanna gelegene Kletterparcours wurde in den vergangenen Jahren erweitert. Der Niederseilgarten ist speziell für die Nachwuchskletterer errichtet worden. Insgesamt 16 Kletterstrecken warten nun auf kleine und große Adrenalin-Jäger.

In rund sechs Metern Höhe sind an 14 Bäumen Plattformen errichtet, die auf unterschiedliche Weise miteinander verbunden sind. Mal ist es eine horizontale Strickleiter, die es auf wackeligen Beinen zu überwinden gilt, mal der berüchtigte Flying Tree - der fliegende Baum. Dahinter verbirgt sich ein Baumstamm, der waagrecht zwischen zwei Plattformen baumelt. Nur mit Seilen gesichert, gleicht er einer Riesenschaukel und es bedarf eines guten Balancegefühls, diese zu überwinden. Ein weiteres Highlight sind die Steigbügel, die gegen Ende der Strecke nochmals Koordination und Konzentration erfordern. Je weiter man sich dem Ziel entgegenhangelt, umso größer werden die Herausforderungen.

Kleine Kletterkünstler tummeln sich im Niederseilgarten gleich nebenan. Die Plattformen befinden sich hier in zwei Metern Höhe an vier Bäumen und sind ebenfalls miteinander verbunden. Die jungen Tarzane müssen zunächst eine urige Holzleiter aus Ästen bezwingen, bevor sie sich im Parcours versuchen dürfen.

Der Naturparcours ist abenteuerlich und sicher zu gleich. Jeder Besucher wird mit Gurten und Karabinerhaken mehrfach gesichert, so dass ein Abstürzen unmöglich ist. Dennoch darf die Anlage nur unter Aufsicht und nach vorheriger Anmeldung besucht werden. Der Parcours kann je nach Kondition in einer Stunde bewältigt werden. Ratsam sind festes Schuhwerk und die passende Kleidung, beispielsweise Wanderkleidung. Wer sich ein wenig stärken möchte, der kann seine mitgebrachten Snacks gleich vor Ort verzehren. Holztische und Bänke laden, wunderschön direkt am Bach gelegen, zu einer kleinen Verschnaufpause ein.

Der Hoch- und Niederseilgarten im Verwalltal ist von Juni bis Oktober täglich geöffnet. Anmeldungen werden in St. Anton am Arlberg direkt im Sommer Aktiv Büro in der Fußgängerzone (Fon +43(0)5446 3937) entgegengenommen. Der Hochseilgarten kostet für Erwachsene ab 14 Jahren 31 Euro, mit Sommer Aktiv-Card 26 Euro. Kinder ab vier Jahren sind im Niederseilgarten willkommen. Sie zahlen 23 Euro ohne und 16 Euro mit der Sommer Aktiv-Card. Angeboten wird die Sommer Aktiv-Card von zahlreichen Vermietern in der Ferienregion St. Anton am Arlberg.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>