Passend zu dieser Nachricht:
Wellness und Wohlfühlhotel Waldeck - Länderinformation: Deutschland

Urlaub inmitten und mit der Natur
Mit der Waldbahn umweltfreundlich durch den Bayerischen Wald

Urlaub inmitten und mit der Natur


24.05.2022 13:45
Endlose Wälder, mächtige Bergrücken und kleine Bergseen – so zeigt sich eins der beliebtesten Urlaubsziele Deutschlands: der Bayerische Wald. In der Region setzt man seit einigen Jahren auf umweltfreundliches Reisen. Auch dem ****Wellness- und Wohlfühlhotel Waldeck liegt Nachhaltigkeit am Herzen, weshalb sie auch ihre Gäste im nachhaltigen Reisen unterstützen.

Titelbild: Waldbahn in "Bayerisch Kanada"
© mediaatelierbauernfeind_Waldbahn_Bayerisch_Kanada


Sanfter Tourismus und nachhaltiges Reisen werden im Bayerischen Wald großgeschrieben. Ob bei einem Wellnessurlaub, einer Wandertour oder einem Familienausflug: Im Bayerischen Wald erlebt man die Natur authentisch und hautnah und entdeckt zugleich die Verbindung von Umweltschutz und nachhaltigem Urlaubsangebot.

Wer den kommenden Urlaub im Bayerischen Wald mit Nachhaltigkeit verbinden möchte, findet am Fuße des markanten Silberbergs ein beliebtes Urlaubsziel: der Luftkurort Bodenmais. Kurze Anreisewege aus Bayern und Deutschland, die mit der Bahn oder sogar mit dem E-Auto zurückgelegt werden können, überzeugen seit vielen Jahren unzählige Gäste. Auch bei der Anreise mit dem Auto können Urlauber einen Beitrag zum Umweltschutz leisten, denn der Bayerische Wald bietet ein flächendeckendes Netz an Elektroauto-Ladestationen - sowohl öffentlich als auch bei verschiedenen Hotels.

Neue Ladestationen am ****Wellness- & Wohlfühlhotel Waldeck


Auch das ****Wellness- & Wohlfühlhotel Waldeck in Bodenmais setzt auf Nachhaltigkeit. Das Hotel stellt seinen Gästen zwei Ladestationen für Elektroautos direkt am Haus zur Verfügung. So lässt sich das E-Auto am Ende des langen Tages bequem abstellen und auch der Gast kann im Wellnessbereich des Hotels neue Energie tanken. Davon profitieren Mensch und Umwelt.



Ausflugsziele im Bayerischen Wald


Der Kurort Bodenmais ist mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen: Von der Bahnhofsstation in Plattling fährt die Waldbahn direkt nach Bodenmais. Von dort aus führen zahlreiche Wanderungen hinauf auf den großen Arber, der mit 1456 Metern auch der „König des Bayerischen Waldes“ genannt wird. Wer es lieber gemütlich mag, kann auch das E-Auto zur Talstation der Arber-Bergbahn nehmen und bequem mit der Gondel hochfahren. Oben auf dem Gipfelplateau angekommen, erwartet die Besucher ein beeindruckender Rundumblick über den gesamten Nationalpark.

Mit der Waldbahn lässt sich auch das Regental durchfahren – das Gebiet zwischen Teisnach und Viechtach, das aufgrund seiner landschaftlichen Schönheit auch „Bayerisch Kanada“ genannt wird. Der Zug schlängelt sich durch den Wald unmittelbar entlang des Flusses in Richtung Viechtach. Schöne Wanderwege ziehen sich durch das Tal und bieten den Urlaubsgästen zahlreiche Ausflugsziele in der Natur. Mit dem Auto sind sie von Bodenmais aus etwa eine halbe Stunde in Viechtach, von wo aus sie die Ausgangspunkte der Wanderwege erreichen.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: NaturUrlaubBodenmaisPlattlingbayerischerWaldWellnessWandernFamilienausflugLuftkurortNachhaltigkeitWaldbahnRegentalTeisnachViechtach