Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Wienhausen

Mit drei Marriott Häusern in Wien „jederzeit“ zu Tutanchamun
Ein VIP Package sorgt für flexiblen Zugang zur begehrten Ausstellung des ägyptischen Königs in Wien – ganz ohne das sonst vorgeschriebene Zeitfenster

01.04.2008 10:00
Die Entdeckung der außergewöhnlich gut erhaltenen Grabstätte von Tutanchamun durch Howard Carter 1922 war eine weltweite Sensation. Eine umfangreiche Ausstellung mit über 140 Schätzen aus dem Grab des berühmten Pharaos und anderen Stätten des ägyptischen Altertums ist vom 9. März bis 28. September 2008 in Wien im Völkerkundemuseum zu bewundern. Gäste in einem der drei Wiener Marriott Häuser kommen mit dem „Tutanchamun-VIP-Package“ in einen besonderen Genuss: Ohne sich an das sonst übliche Zeitfenster für den Eintritt in die Ausstellung halten zu müssen, können sie die wertvollen Exponate zu der Zeit genießen, die ihnen am besten gefällt.

Die Tutanchamun-VIP-Packages des Wien Marriott Hotel, des Imperial Riding School Vienna, A Renaissance Hotel und des Renaissance Wien Hotel, buchbar ab 142 Euro, beinhalten neben diesem Service durch VIP Tickets eine Übernachtung, ein Buffetfrühstück, ein 24 Stunden Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel sowie einen Pharao-Begrüßungscocktail. Buchbar ist das Package – vier Tage im voraus und nach Verfügbarkeit - an allen Wochentagen unter Angabe des Buchungscodes “D50” über www.marriott.de oder www.marriott.com.

Die Wanderausstellung, von National Geographic organisiert, tourt seit einigen Jahren durch die Welt: In Basel besuchten sie 580.000 Besucher, in Bonn sogar 870.000. Nach Wien reisen die Kunstschätze in die USA und kehren nicht nach Europa zurück.

Tutanchamun war einer der letzten ägyptischen Könige der 18. Dynastie, der in einer von Unruhen erschütterten Periode regierte. Der jugendliche König starb unter mysteriösen Umständen im Alter von 18 oder 19 Jahren im neunten Jahr seiner Regentschaft (1323 v. Chr.). Unter den Ausstellungsstücken befinden sich auch Tutanchamuns goldene Sandalen, die er an den Füßen trug, als seine Mumie ausgewickelt wurde. Ebenfalls zu sehen sind die mit Gold- und Edelsteineinlegearbeiten bestückten Miniatursärge, die seine mumifizierten inneren Organe enthielten. CT-Aufnahmen, die im Rahmen eines von National Geographic gesponserten bahnbrechenden ägyptischen Forschungsprojekts angefertigt wurden, sind ein weiteres Highlight. Die Aufnahmen wurden über einen tragbaren CT-Scanner erstellt, der es den Forschern erlaubte, das erste dreidimensionale Bild König Tutanchamuns anzufertigen.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>